TV-Hammer! Dieser Soap-Darsteller ermittelt bald bei "Notruf Hafenkante"

Hamburg - Das Team des PK 21 bekommt bald tatkräftige Unterstützung: Denn Ex-GZSZ-Star Raúl Richter (33) steht aktuell bereits für die beliebte ZDF-Polizeiserie "Notruf Hafenkante" vor der Kamera. 

Als Polizeiobermeister Nick Brandt ist der Schauspieler Raúl Richter bald Teil des PK21.
Als Polizeiobermeister Nick Brandt ist der Schauspieler Raúl Richter bald Teil des PK21.  © ZDF/Thorsten Jander

Als Polizeiobermeister Nick Brandt unterstützt er ab sofort das Team um Sanna Englund, Rhea Harder-Vennewald (ebenfalls eine Ex-GZSZ-Darstellerin!), Matthias Schloo, Aybi Era, Marc Barthel, Hannes Hellmann und Harald Maack. 

Die Zuschauer können den Neuzugang dann ab der 377. Episode mit dem Arbeitstitel "Kleine Hafenrundfahrt" erleben, die voraussichtlich aber erst im kommenden Jahr ausgestrahlt wird. 

Nick Brandt kommt ursprünglich aus Flensburg, hat sein altes Team wegen interner Differenzen nicht ganz freiwillig verlassen und ist nun froh, dass die Versetzung nach Hamburg geklappt hat - so die Story. 

Sein erster Tag im PK 21 beginnt mit einer unaufgeregten Vorstellungsrunde, die schnell von einem Einsatz unterbrochen wird: Bei einem Unfall in einer Industriebrache kommt ein Jugendlicher fast ums Leben. 

Wie kam der stark alkoholisierte Schüler in diese abgelegene Gegend? Und warum wurde er bis auf die Unterwäsche entkleidet? 

Die Schauspieler Marc Barthel, Matthias Schloo, Sanna Englund und Aybi Era (von links) stehen während eines Fototermins zusammen.
Die Schauspieler Marc Barthel, Matthias Schloo, Sanna Englund und Aybi Era (von links) stehen während eines Fototermins zusammen.  © Daniel Bockwoldt/dpa

Die Aufklärung des Falles ist am Ende Nicks forscher Art zu verdanken, die in Kombination mit Franzis gegensätzlicher Arbeitsweise eine unbequeme Wahrheit zum Vorschein bringt... Regisseur dieser Folge ist Dietmar Klein, das Buch schrieb Stephanie Blöbaum.

Die Dreharbeiten der 16. Staffel, die nach dem Corona-Lockdown inzwischen wieder fortgesetzt werden konnten, dauern noch voraussichtlich bis Dezember.

Titelfoto: ZDF/Thorsten Jander

Mehr zum Thema TV & Shows:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0