Kurz nach Ausbildungs-Beginn: Jenny macht Kasse und zockt daheim

Gelsenkirchen - Schon nach zwei Tagen Berufsschule hatte sich Jenny (23) aus Gelsenkirchen aufs Chillen am Wochenende gefreut. Wenig später hockt sie mit Krankenschein daheim - und verfällt mit ihrem arbeitslosen Freund Nico (29) in alte Hartz-IV-Muster.

ACHTUNG, SPOILER!

Mit Magenbeschwerden sitzt Jenny (23) neben ihren Freund Nico (29) und zockt.
Mit Magenbeschwerden sitzt Jenny (23) neben ihren Freund Nico (29) und zockt.  © RTLZWEI

In Gelsenkirchen-Hassel lebt das junge Pärchen von 350 Euro monatlich. Damit sich die finanzielle Situation entspannt, hat Jenny eine Ausbildung zur Kinderpflegerin begonnen.

Und auch Nico will in fünf Monaten eine Lehre zum IT-Systemelektroniker beginnen, wie in der RTLZWEI-Doku "Hartz Rot Gold" berichtet wird. Bislang hatte er nur gejobbt, zuletzt als Küchenhilfe und Spüler im Lokal seiner Mutter.

Der Tag beginnt bei beiden mit einem Kaffee auf dem Sofa vor dem Fernseher. Normalerweise müsste die 23-Jährige in der Berufsschule sein, doch ihr ist seit Tagen übel, weshalb sie sich einen Krankenschein geben ließ.

Ku'damm-Erfolgsserie wird fortgesetzt - mit großem Zeitsprung
TV & Shows Ku'damm-Erfolgsserie wird fortgesetzt - mit großem Zeitsprung

"Ich hatte einen - wie nennt man das - Mageninfekt, der nicht ansteckend war", erzählt sie. Nico verdeutlicht: "Wenn die neben mir gerülpst hat, warst du blind. Und dir haben danach auch deine Augenbrauen gefehlt - das war Hardcore."

Der Start ihrer Ausbildung war eine große Umstellung für Jenny. Getrennt von ihrem Freund zu sein, ist für sie ungewohnt. "Wenn man zwei Jahre lang jeden Tag nur zusammengesessen hat, sind die Stunden [in der Schule] sehr schwer."

Im Schnäppchen-Markt ist das Budget knapp.
Im Schnäppchen-Markt ist das Budget knapp.  © RTLZWEI

Hartz Rot Gold: Heftiger Streit nach Shopping-Trip im Schnäppchen-Markt

Nico ist genervt von seiner Freundin.
Nico ist genervt von seiner Freundin.  © RTLZWEI

Als Highlight des Tages geht es für das Paar in einen Sonderposten-Markt nach Recklinghausen. Für den Shopping-Trip stehen aber nur ein paar Euro zur Verfügung. Sie entscheiden sich für zwei kleine Eistee-Packungen, eine Packung Salami, eine Tartar-Sauce, eine Packung Kräuterbutter und zwei Suppen.

Nach dem Einkauf herrscht aber dicke Luft, die dazu führt, dass Nico allein nach Hause geht und Jenny zurücklässt. "Der Einkauf sollte etwas verschönern, aber er hat alles nur noch schlimmer gemacht", so der Hartz-IV-Empfänger.

"Ich hab alles gemacht für sie, nur die Laune ist nicht besser geworden. Als ob ein Mann diese Sauce Tartar fressen würde. Das sind 1,60 Euro, die ich einfach aus dem Fenster geschmissen hab. Sie frisst die doch auch nicht. Das haut die zweimal auf die Pommes drauf und dann war's das. Hätte ich mal Zigaretten dafür geholt...", ärgert er sich. Beim Anblick der Tartar-Soße sagt er: "Wehe, die Pulle ist nicht leer!"

Nach mehr als 20 Jahren: Sat.1 schmeißt Ingo Lenßen raus!
TV & Shows Nach mehr als 20 Jahren: Sat.1 schmeißt Ingo Lenßen raus!

Nach einer Kippe auf dem Balkon hat er sich beruhigt, schickt seiner Freundin Sprachnachrichten, weil die nicht ans Handy geht. Später nimmt sie doch ab und weint. Sie ist enttäuscht, dass Nico ihr im Zorn gesagt hat, sie wolle die Ausbildung scheinbar gar nicht machen, wenn sie eine Woche mit Krankenschein daheim sitzt.

"Ich hab mich geärgert und im Ton vergriffen", sieht der 29-Jährige ein.

Am Ende haben sie ich wieder lieb.
Am Ende haben sie ich wieder lieb.  © RTLZWEI

"Hartz Rot Gold" seht Ihr noch bis zum Donnerstag (17. März) ab 16 Uhr bei RTLZWEI oder auf Abruf bei RTL+.

Titelfoto: RTLZWEI

Mehr zum Thema TV & Shows: