Hier seht Ihr Hape Kerkeling heute Abend im TV!

Berlin - Hape, der Kerkeling, auf (fast) allen Kanälen! Bald ist Kerkeling (56) nach langer TV-Abstinenz noch in diesem Jahr wieder mit einer eigenen TV-Show auf dem Bildschirm zu sehen. Am heutigen Mittwochabend aber wird's persönlich und politisch: Sandra Maischberger (54) hat ihn geladen!

Mittwochabend (4. August) ist Hape Kerkeling (56) Gast bei "maischberger. die woche" im Ersten.
Mittwochabend (4. August) ist Hape Kerkeling (56) Gast bei "maischberger. die woche" im Ersten.  © Ursula Düren/dpa

Mit seinem persönlichen Pilgerbericht "Ich bin dann mal weg" verfasste Hape Kerkeling das erfolgreichste Sachbuch der Nachkriegszeit.

Mit der (fast-politischen) Kunstfigur Horst Schlämmer ging er auf Wahlkampf - mit seiner Trixie als Königin Beatrix schrieb er Comedy-Geschichte - Hurz!

2014 zog sich der Entertainer aus der Öffentlichkeit zurück. Jüngst kündigte der 56-Jährige sein TV-Comeback an und stürmt außerdem mit dem Buch über Katzen ("Pfoten vom Tisch!") erneut die deutschen Bestsellerlisten.

Sturm der Liebe: Sturm der Liebe: So entscheidet sich Maja zwischen Hannes und Florian
Sturm der Liebe Sturm der Liebe: So entscheidet sich Maja zwischen Hannes und Florian

Hape Kerkeling kommt am Mittwoch zum Gespräch zu Sandra Maischberger in ihre gleichnamige Talk-Sendung.

Legendär: Die Hape-Trixie hat Comedy-Geschichte geschrieben.
Legendär: Die Hape-Trixie hat Comedy-Geschichte geschrieben.  © WDR/dpa

Das sind die weiteren Gäste und Themen bei "maischberger. die woche"

Sandra Maischberger (54) hat auch im Sommer den "Wochen-Durchblick".
Sandra Maischberger (54) hat auch im Sommer den "Wochen-Durchblick".  © WDR/DasErste.de/Markus Tedeskino

Hauptthema: die Flutkatastrophe in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz, bei der mindestens 160 Menschen starben. Diese Schreckensmeldungen prägen diesen Sommer in Deutschland genauso wie die schweren Waldbrände und Extremhitze in den Urlaubsländern Griechenland, Türkei und Italien.

Maischberger fragt den Grünen Robert Habeck (51): Welche Rolle spielt der Klimawandel bei diesen Wetterextremen? Und wie können wir uns langfristig davor schützen?

Thema 2 ist die Impfkritik aus Bayern: Äußerungen von Bayerns Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger (50) sorgen für Aufruhr in der Landesregierung.

Oliver Pocher ist fassungslos: Berühmtes Model hält Baby auf dem Arm, beide sind nackt
Oliver Pocher Oliver Pocher ist fassungslos: Berühmtes Model hält Baby auf dem Arm, beide sind nackt

Seine Skepsis begründet der Freie-Wähler-Chef unter anderem mit "massiven Impfnebenwirkungen" in seinem persönlichen Umfeld. Warum er es für falsch hält, Impfunwillige unter Druck zu setzen, erläutert Hubert Aiwanger bei "maischberger. die woche", so der Sender.

Weiterhin diskutieren, kommentieren und erklären die Schriftstellerin Amelie Fried 62), der stellvertretende Chefredakteur der "Welt" Robin Alexander (46) sowie der Verleger und Kolumnist Wolfram Weimer (56).

TV-Tipp: "maischberger. die woche" läuft am 4. August um 23 Uhr im Ersten.

Titelfoto: Britta Pedersen/ZB/dpa

Mehr zum Thema TV & Shows: