"Hochzeit auf den ersten Blick": Manuela startet intimes Projekt

Dortmund - Bei "Hochzeit auf den ersten Blick" hatte Manuela (57) aus Dortmund nach der ganz großen Liebe gesucht.

Die "Hochzeit auf den ersten Blick"-Kandidatin Manuela (57) will ihren Alltag auch zukünftig mit der Öffentlichkeit teilen.
Die "Hochzeit auf den ersten Blick"-Kandidatin Manuela (57) will ihren Alltag auch zukünftig mit der Öffentlichkeit teilen.  © Screenshot Instagram/manuela.hadeb (Bildmontage)

Doch ihr anfängliches Ehe-Glück mit Kandidat Ralf (58) aus Berlin scheiterte nach Abschluss der Dreharbeiten schnell.

Während sich Ralf in den sozialen Netzwerken inzwischen mit einer neuen Frau an seiner Seite zeigt, hat sich Manuela bislang noch nicht zu einer neuen Liebe geäußert. Dennoch: In der Beschreibung auf ihrem Instagram-Profil betont die 57-Jährige, sie sei endlich "im Leben angekommen."

Doch das war nicht immer so. Denn noch vor wenigen Tagen erläuterte Manuela in einem Post an ihre Follower: "Die letzten Monate haben mein Leben nochmal komplett auf den Kopf gestellt", und meint damit wohl ihre Teilnahme an der beliebten Dating-Show "Hochzeit auf den ersten Blick" und auch ihr neues Leben in er Öffentlichkeit.

Bergdoktor: "Der Bergdoktor" Staffel 16: Martin Gruber frisch verliebt?
Der Bergdoktor "Der Bergdoktor" Staffel 16: Martin Gruber frisch verliebt?

"Was hat die Teilnahme @hochzeitaufdenerstenblick mit mir gemacht. Was hat sich trotz, dass es gescheitert ist, so positiv für mich verändert!!", schreibt sie ihren Fans in dem Statement weiter.

Denn sie sei heute auch mehr als dankbar, dass sie zwar keinen neuen Ehemann, dafür aber eine so "wundervolle Community" dazugewonnen habe.

Und der möchte Manuela nun etwas zurückgeben. Sie wolle in Zukunft ganz offen mit ihrem Alltag und ihrer Gefühlswelt umgehen und startete dafür ein intimes Projekt...

Von ihrem Schwager wurde Manuela ins Standesamt geführt

Nach "Hochzeit auf den ersten Blick" beginnt ein neues Leben für Manuela

Dabei sei sie sich lange unsicher gewesen, ob es der richtige Schritt sei, sich ausgerechnet bei Instagram zu öffnen. Doch die Erfahrungen der vergangenen Monate hätten ihr gezeigt, dass es der richtige Weg für sie sei.

"Und da ist die Idee des Instagram-Tagebuchs entstanden", erklärt sie ihren Followern schließlich. Sie wolle die Erlebnisse ihres Tages ganz unverblümt "in Form von Bildern, Texten, Erzählungen und Stimmungsbarometer" mit ihrer Community teilen. Dabei verriet die 57-Jährige bereits, dass sie nun den Schritt gewagt und sich für ein neues Zuhause entschieden habe - und zwar ganz für sich allein. "Die Kinder sind nun erwachsen", kommentiert sie zu einem Bild, das ein unkenntlich gemachtes Haus zeigt.

Jetzt sei es für sie an der Zeit, an sich selbst zu denken und einen neuen Lebensabschnitt zu beginnen.

Titelfoto: Screenshot Instagram/manuela.hadeb (Bildmontage)

Mehr zum Thema Hochzeit auf den ersten Blick: