Nach vernichtender Kritik: "Let's Dance"-Star schießt gegen Juror zurück

Köln - Am vergangenen Freitag ist die 17. Staffel von "Let's Dance" mit der Kennenlernshow gestartet. In der Sendung mussten die Promis Gruppentänze absolvieren. Erstmals wurden diese von der Jury um Joachim Llambi (58), Motsi Mabuse (41) sowie Jorge González (55) bewertet. Dabei bekam Tillman Schulz (34) jedoch sein Fett weg.

Die "Let's Dance"-Jury war nur bedingt einverstanden mit dem ersten Auftritt von Tillman Schulz (34).
Die "Let's Dance"-Jury war nur bedingt einverstanden mit dem ersten Auftritt von Tillman Schulz (34).  © RTL / Stefan Gregorowius

"Der Takt war dein Feind. Das war wie der Schiffschaukelbremser auf der Kirmes", lautete das vernichtende Fazit von Joachim Llambi zur Darbietung des 34-Jährigen. Mit sieben Punkten bekam der TV-Star auch die schlechteste Wertung aller Promis beim Auftakt des RTL-Tanzspektakels.

Jetzt hat der "Höhle der Löwen"-Star gegen den gebürtigen Duisburger zurückgeschossen. "Ich würde lügen, wenn ich sage, dass es mir egal ist, wie sich Herr Llambi vor Millionen von Zuschauern über mich lustig gemacht hat. Das muss in meinen Augen nicht sein", sagte Tillman gegenüber "BILD".

Natürlich könne und müsse Llambi als Juror kritisieren, doch die Wortwahl sei aus seiner Sicht nicht in Ordnung gewesen.

Let's Dance: Jury-Eklat bei "Let's Dance": Promi-Frau weint bittere Tränen und will flüchten!
Let's Dance Jury-Eklat bei "Let's Dance": Promi-Frau weint bittere Tränen und will flüchten!

Vom "Let's Dance"-Urgestein bekam der Unternehmer lediglich einen einzigen Punkt. "Irgendeiner muss nun mal am wenigsten Punkte bekommen und den letzten Platz einnehmen. Das ist für mich kein Problem. Grundsätzlich bin ich allerdings der Meinung, dass kein Kandidat nur einen Punkt von einem Juror verdient hat, ganz egal wer es ist", echauffierte er sich.

Gehe es nach Tillman, solle allein der Einsatz im Training punktmäßig wertgeschätzt werden. Denn schließlich sei es nicht die Weltmeisterschaft der Profitänzer, sondern eine Unterhaltungsshow, in der Laien von Profis lernen und ihr Bestes geben würden.

"Let's Dance": Ungewöhnliche Trainingszeiten für Tillman Schulz

Der "Höhle der Löwen"-Star tanzt gemeinsam mit Profi-Tänzerin Patricija Ionel (29).
Der "Höhle der Löwen"-Star tanzt gemeinsam mit Profi-Tänzerin Patricija Ionel (29).  © RTL / Stefan Gregorowius

Um jedoch beim nächsten Auftritt besser auszusehen, hat sich seine Tanzpartnerin Patricija Ionel (29) ein hartes Trainingsprogramm ausgedacht.

Dafür muss der 34-Jährige allerdings ungewöhnliche Zeiten in Kauf nehmen. "Jetzt geht es kurz ab nach Hause, dann ins Büro und heute Abend geht es schon wieder nach Köln ins Hotel. Warum? Morgen früh fangen die liebe Patricija und ich an, um vier Uhr in der Nacht zu trainieren", verriet Tillman in seiner Instagram-Story.

Den Grund für diese unchristliche Uhrzeit lieferte er auch direkt mit, denn anschließend sitze er wieder im Studio von "Die Höhle der Löwen."

Let's Dance: "Let's Dance" im Tauschrausch: Das sind die neuen Tanzpaare
Let's Dance "Let's Dance" im Tauschrausch: Das sind die neuen Tanzpaare

Kein einfaches Unterfangen für den Unternehmer, wie er auch selbst zugab: "Das wird natürlich brutal anstrengend und darauf den Tag sitze ich auch wieder im Studio von 'Die Höhle der Löwen'."

Am kommenden Freitag werden die Zuschauer dann sehen, ob sich der ganze Aufwand gelohnt hat. Dann läuft die zweite Folge der Tanzshow. In der Episode wird auch das erste Paar ausscheiden.

Titelfoto: RTL / Stefan Gregorowius

Mehr zum Thema Let's Dance: