Überraschende Aussage: Deshalb hätte Eva Padberg fast "Let's Dance" abgesagt

Köln - Seit dem gestrigen Freitagabend läuft bei RTL wieder die beliebte Unterhaltungsshow "Let's Dance". Mit dabei ist auch Model Eva Padberg (44), die das Tanzbein mit dem Profi Paul Lorenz (37) schwingen wird. Doch beinahe hätte die 44-Jährige ihre Teilnahme abgesagt.

Gemeinsam mit Profi-Tänzer Paul Lorenz (37) möchte sich Eva Padberg (44) den Titel des "Dancing Star" 2024 sichern.
Gemeinsam mit Profi-Tänzer Paul Lorenz (37) möchte sich Eva Padberg (44) den Titel des "Dancing Star" 2024 sichern.  © RTL / Stefan Gregorowius

Denn Eva ist nicht nur als Model tätig, sondern auch als Moderatorin, Sängerin und Schauspielerin. Obendrein ist sie auch noch Mutter einer fünfjährigen Tochter. Und deshalb fiel dem Topmodel die Zusage bei "Let's Dance" nicht leicht.

"Die Teilnahme stand nicht das erste Mal im Raum, aber dieses Jahr habe ich mich das erste Mal bereit dazu gefühlt. Das war eine ganz intuitive Entscheidung", erklärt die 44-Jährige in einem Interview bei "BILD".

"Die Trennung von meiner Familie ist für mich der schwierigste Aspekt an der 'Let's Dance'- Teilnahme", führt Eva weiter aus.

Let's Dance: Jury-Eklat bei "Let's Dance": Promi-Frau weint bittere Tränen und will flüchten!
Let's Dance Jury-Eklat bei "Let's Dance": Promi-Frau weint bittere Tränen und will flüchten!

Deshalb habe sie das Ganze vorher lange mit ihrem Mann abgesprochen. Jetzt versuchen sie alles so zu planen, dass es für die gesamte Kleinfamilie keine zu große Herausforderung darstelle.

"Je nachdem, wie es läuft und wie lang ich dabei bin, werden die beiden sicher auch mal mit nach Köln kommen", so die Moderatorin.

"Let's Dance": Promis haben nur wenig Zeit für ihr Privatleben

Die 44-Jährige erlangte durch ihren Job als Model Bekanntheit.
Die 44-Jährige erlangte durch ihren Job als Model Bekanntheit.  © Annette Riedl/dpa

Denn wer schließlich bei der Tanzshow teilnimmt, muss sein Privatleben für einige Monate hinten anstellen. Freitags läuft die Live-Sendung, am Samstag gibt es oft Sonderdrehs. Ab dem Sonntag geht dann das Training für den darauffolgenden Freitag wieder los.

Zwar reisen die Promis für die Übungseinheiten wieder in ihre Heimat, dennoch bleibt wenig Zeit für die Liebsten.

Aber warum hat sich Eva überhaupt dazu entschlossen, bei dem RTL-Tanzspektakel mitzumachen? "In erster Linie tanze ich für mich selbst. Ich sehe das als Arbeit an mir selbst und meiner Fitness. Die war nie besonders gut und kann durch 'Let's Dance' sicher nur gewinnen", gibt sie zu.

Let's Dance: Doppel-Schreckmoment bei "Let's Dance": Nur kurz nach Mega-Performance passiert DAS!
Let's Dance Doppel-Schreckmoment bei "Let's Dance": Nur kurz nach Mega-Performance passiert DAS!

Da die 44-Jährige schon mehrfach auf der Bühne stand, habe sie keine Angst vor dem Auftritt in den maßgeschneiderten Kostümen. "Generell spiele ich auch vor der Kamera und in meiner Arbeit als Model gern mit unterschiedlichen emotionalen Facetten. Ich glaube, der Aspekt wird mir eher Spaß machen."

Das Einzige, was Eva nervös mache, sei der Gedanke, ob sie auch alles so herüberbringen kann, wie sie sich das vorstelle.

Titelfoto: RTL / Stefan Gregorowius

Mehr zum Thema Let's Dance: