"Local Hero": Verona Pooth versucht sich an Thailands Traditionen

München - Abenteuer statt "all-inclusive" heißt es, wenn sich Promis in der neuen ProSieben-Show "Local Hero" in den Crashkurs der Traditionen stürzen.

Verona Pooth (55, l.) und Wigald Boning (56, r.) gehen thailändischen Traditionen auf die Spur.
Verona Pooth (55, l.) und Wigald Boning (56, r.) gehen thailändischen Traditionen auf die Spur.  © ProSieben/Nick McGrath/action press

Ob beim Tuk-Tuk-Rennen oder auf einem Floating Market - Moderatorin Verona Pooth (55) und Komiker Wigald Boning (56) wollen beide "Local Hero" von Thailand werden.

Die Promis erleben in der ersten Folge (4. Juli) der neuen Show skurrile Landesbräuche und treffen dann im Duell um Kultur, Land und Leute aufeinander.

Viermal schickt ProSieben prominente Gegner auf einen weltweiten Crashkurs der spannendsten Traditionen.

Hip-Hop-Tänzerin wünscht sich riskantes Brautkleid: "Das wird eine Herausforderung!"
TV & Shows Hip-Hop-Tänzerin wünscht sich riskantes Brautkleid: "Das wird eine Herausforderung!"

So treffen in Japan (11. Juli) dann Creative Director Thomas Hayo (54) und Designer Michael Michalsky (56) aufeinander und absolvieren eine landestypische Samurai-Prüfung.

In Schottland (18. Juli) lernen Schauspieler Edin Hasanovic (31) und Ken Duken (44), wie man Haggis kocht und worauf es bei den berühmten Highlands Games ankommt.

In Mexiko (25. Juli) müssen Choreografin Nikeata Thompson (42) und Journalist Jenke von Wilmsdorff (57) das traditionelle Ballspiel Ulama erlernen und einen Auftritt als Mariachis hinlegen.

Wer schlägt sich am Ende besser auf dem unbekannten Terrain? "Für die Promis geht es um Ruhm, Ehre und eine unbezahlbare Verewigung im jeweiligen Land" erklärt der Sender.

"Local Hero" läuft ab dem 4. Juli 2023 immer dienstags, um 20.15 Uhr auf ProSieben und auf Joyn.

Titelfoto: ProSieben/Nick McGrath/action press

Mehr zum Thema TV & Shows: