Ana Plasencia im Riverboat: "Auf Teneriffa bin ich die deutsche Kartoffel!"

Leipzig - Am Freitag war MDR-Moderatorin Ana Plasencia (46) im Riverboat zu Gast. Sie gab einige nicht ganz so appetitliche Anekdoten aus ihrer Karriere als "Umschau"-Moderatorin zum besten und berichtete, welche Vor- und Nachteile eine doppelte Staatsbürgerschaft mit sich bringt.

Verlässt sich eher auf den Riechtest als auf das Verfallsdatum: Moderatorin Ana Plasencia (46).
Verlässt sich eher auf den Riechtest als auf das Verfallsdatum: Moderatorin Ana Plasencia (46).  © Screenshot MDR

Bereits seit über 14 Jahren arbeitet Ana für die MDR-Umschau und lernt dort jede Woche Neues dazu, wie sie Riverboat-Moderatorin Kim Fisher (52) stolz berichtete.

Jüngst war dort beispielsweise ein Show-Dieb eingeladen, der aufzeigte, in welchen Situationen Langfinger auf Supermarkt-Plätzen ihren Opfer die Geldbörse aus der Tasche ziehen. "Gerne" erinnerte sich die 46-Jährige auch an eine Sendung zum Thema Verfallsdatum.

"Wir hatten da eine Leberwurst aus der Dose aus Halberstadt und eine mehrere Jahre alte Packung Makrele in Tomatensoße. Und ich hatte wohl Hunger und hab das probiert und es hat geschmeckt", so die gebürtige Frankfurterin trotz der angeekelten Gesichter der anderen Riverboat-Gäste.

Riverboat: Christine Neubauer: "Weiß, dass es vielen Schauspielern geht wie Heinz Hoenig!"
Riverboat Christine Neubauer: "Weiß, dass es vielen Schauspielern geht wie Heinz Hoenig!"

Viele abgelaufene Lebensmittel könne man nämlich noch getrost zu sich nehmen - statt nach dem Verfallsdatum sollte man sich nach einem eigenen Riechtest richten.

Ana Plasencia besitzt doppelte Staatsbürgerschaft

Seit 2006 moderierte Ana Plasencia (46) die MDR. "Umschau".
Seit 2006 moderierte Ana Plasencia (46) die MDR. "Umschau".  © MDR

Dass Ana mal eine deutsche Fernsehsendung moderieren könnte, hätte sie selbst wohl nie gedacht.

"Ich bin in Frankfurt geboren, aber in Teneriffa aufgewachsen und kam zum Studieren nach Berlin zurück. Erst in Deutschland habe ich bemerkt, was für ein Paradies meine spanische Heimat ist mit dem tollen Wetter, der Natur und dem Essen. Dass ich nach meinem Studium insgesamt fast 30 Jahre in Deutschland bleibe, hätte ich mir nie vorstellen können", so die Moderatorin, die tatsächlich auch eine doppelte Staatsbürgerschaft besitzt.

"Und wie ist das, ich habe einen Bekannten, wenn der in Deutschland ist, dann ist er der Spanier und in Spanien ist er der Deutscher, wie fühlst du dich denn?", wollte Ersatz-Moderator Matze Knop (46) von Ana Plascencia wissen.

Riverboat: BAP-Frontmann im Riverboat über seinen Vater: "Hätte so gerne gehabt, dass er noch mitgekriegt hätte ..."
Riverboat BAP-Frontmann im Riverboat über seinen Vater: "Hätte so gerne gehabt, dass er noch mitgekriegt hätte ..."

"Also in Teneriffa nennt man mich auf jeden Fall 'die deutsche Kartoffel'", musste die 46-Jährige lachend zugeben. Trotzdem sei sie stets mit beiden Ländern verbunden - wegen ihrem tollen Job mit Deutschland und wegen ihrer Familie und dem leckeren Essen mit Teneriffa.

Titelfoto: Screenshot MDR

Mehr zum Thema Riverboat: