Dreißig Jahre "Riverboat": Hier hat der Promitalk-Kahn schon überall festgemacht

Leipzig/Dresden - 30 Jahre MDR Talkshow "Riverboat" - bis zur Jubiläumssendung am morgigen Freitag floss 'ne Menge Wasser nicht nur die Elbe runter. Die mehr als 5500 Gäste talkten an Bord verschiedener Schiffe, Flüsse, Kanäle und sogar an Land.

Die "MS Florentina" war bis zum Jahr 2000 in Dresden die Heimstatt des "Riverboats".
Die "MS Florentina" war bis zum Jahr 2000 in Dresden die Heimstatt des "Riverboats".  © picture alliance/ZB

Die Show schiffte sich zuerst im Januar 1992 in Dresden auf dem Hotelschiff "MS Dresden" ein und ging am Blauen Wunder vor Anker - mit hochkarätiger Erstbesetzung.

Die Schauspielerinnen Maria Schell (†2005), Hildegard Knef (†2002), Ex-Außenminister Hans-Dietrich Genscher (†2016), MP Kurt Biedenkopf (†2021) und Fußballlegende Franz Beckenbauer (76) gehörten zu den ersten Talkgästen von Moderator Jan Hofer (71).

Schon nach drei Sendungen wechselte das damals noch monatliche MDR-Format auf das Hotelschiff "MS Florentina", das heute in Prag ankert.

Riverboat: Christine Neubauer: "Weiß, dass es vielen Schauspielern geht wie Heinz Hoenig!"
Riverboat Christine Neubauer: "Weiß, dass es vielen Schauspielern geht wie Heinz Hoenig!"

"Ich weiß genau, wie Mücken schmecken", erinnert sich Moderatorin Kim Fisher (52) an ihren Riverboat-Start 1998. Ganze Heerscharen von Insekten fühlten sich vom Scheinwerferlicht angezogen.

"Die Kabinen waren wirklich klein. Entweder Maske oder Kostüm. Zu dritt passten wir da kaum rein - aber trotzdem denke ich gern an diese Zeit. Ich habe sogar einmal bei Hochwasser in Gummistiefeln anmoderiert."

Die Moderatoren Jörg Kachelmann (63) und Kim Fisher (52) freuen sich auf die "Riverboat"-Jubiläums-Talkshow.
Die Moderatoren Jörg Kachelmann (63) und Kim Fisher (52) freuen sich auf die "Riverboat"-Jubiläums-Talkshow.  © dpa/Jan Woitas

Umzug von Dresden nach Leipzig

In Leipzig ging das "Riverboat" für einige Jahre über dem Karl-Heine-Kanal vor Anker.
In Leipzig ging das "Riverboat" für einige Jahre über dem Karl-Heine-Kanal vor Anker.  © STAR-MEDIA/MK

Als die "Florentina" ab Januar 2000 nicht mehr als Produktionsort zur Verfügung stand, wurde aus Dresdner Hotels gesendet.

Mit dem Umzug der TV-Redaktionen aus Dresden in die Messestadt Leipzig wurde das "Riverboat" von der Elbe an die Pleiße verlegt.

Die Show bezog im September 2000 auf dem Festland Quartier - in der media city Leipzig.

Riverboat: Schlechte Nachrichten für Fans! Vorerst keine neuen "Riverboat"-Folgen
Riverboat Schlechte Nachrichten für Fans! Vorerst keine neuen "Riverboat"-Folgen

Von 2003 bis 2008 hatte sie wieder Wasser unterm Kiel - im schiffsähnlichen Bau auf einer Ex-Eisenbahnbrücke über dem Karl-Heine-Kanal.

Danach ging es zurück aufs Land - erneut wurde die media City Leipzig zum Heimathafen, aber nicht zum einzigen: Seit Oktober 2021 pendelt das "Riverboat" zwischen Leipzig und Berlin - dank Kooperation mit dem rbb.

Titelfoto: Montage: dpa/Jan Woitas; STAR-MEDIA/MK; picture alliance/ZB

Mehr zum Thema Riverboat: