Maxi Biewer im Riverboat: "Haben uns seit Januar nicht mehr live gesehen"

Leipzig - Das dürfte für viele wirklich unvorstellbar sein: RTL-Wettermoderation Maxi Biewer (57) führt mit ihrem Mann eine Fern-Ehe - und zwar zwischen zwei Kontinenten! Im Riverboat hat das berühmte Fernseh-Gesicht über die monatelange Trennung, Geschrei und Schuhwürfe in ihrer Beziehung gesprochen.

Unter "Wetterfröschen": RTL-Moderatorin Maxi Biewer (57) war am Freitagabend zu Gast im MDR-Riverboat und sprach mit Moderator Jörg Kachelmann (62).
Unter "Wetterfröschen": RTL-Moderatorin Maxi Biewer (57) war am Freitagabend zu Gast im MDR-Riverboat und sprach mit Moderator Jörg Kachelmann (62).  © Screenshot/MDR-Riverboat

So etwas kommt ja nun auch nicht alle Tage vor: Ein TV-Gespräch unter "Wetterfröschen"! Doch keine Sorge: Maxi Biewer und Jörg Kachelmann (62) verkündeten in der MDR-Talkshow nicht die Temperaturen.

"Du hast ja Verbindungen nach Kanada, dort ist dein Gemahl" stellte Riverboat-Moderator Kachelmann am Freitagabend fest und schlussfolgerte ganz richtig: "Er ist dort und du bist hier."

Daraufhin wurde ein Foto eingeblendet. Es zeigt Biewer und ihren Ehemann Jean-Patrice Venn - Arm in Arm, nebeneinander sitzend und freudestrahlend in einer Ahornhütte.

"Ex on the Beach": Deswegen hat Hanna Till nicht geküsst
TV & Shows "Ex on the Beach": Deswegen hat Hanna Till nicht geküsst

"Das haben wir vor Corona gemacht, jetzt ist alles zu", erinnerte sich die 57-Jährige an den Tag und offenbarte die traurige Realität: "Wir haben uns seit Januar nicht mehr live gesehen, würde ich sagen, aber wir sehen uns jeden Tag über Skype und alle möglichen anderen Kanäle. Das geht auch irgendwie - ja, irgendwie."

Kachelmann hakte bei seiner Kollegin nach: "Möchtet ihr denn am Ende wieder zusammen sein, wie es der liebe Gott von uns gewollt hat?"

Nach einem schallenden Lachen antwortete die ausgebildete Schauspielerin: "Also mitunter kamen schon auch Fragen auf, ob es der liebe Gott so mit uns gemeint hat. Aber jetzt irgendwie, nach 25 Jahren, doch, sind wir dazu übergegangen, wir wollen es jetzt nochmal 25 Jahre miteinander probieren und am besten in einer Location."

Bei der Ortswahl müssen ihre Fans allerdings ganz stark sein - es soll nämlich nach Nordamerika gehen!

"Also am Anfang habe ich auch schon mal mit Schuhen geschmissen"

Maxi Biewer (57) führt mit ihrem Mann eine Fern-Ehe zwischen Deutschland und Kanada.
Maxi Biewer (57) führt mit ihrem Mann eine Fern-Ehe zwischen Deutschland und Kanada.  © Screenshot/MDR-Riverboat

Da in Biewers Kindheit viel gebrüllt worden sei, fragte Kachelmann, offenbar frei nach dem Motto "Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm", ob die gebürtige Ost-Berlinerin nun auch ihren kanadischen Mann anschreie.

"Nein, sowas mache ich nicht. Das hat er mir auch ausgetrieben", sagte der Talk-Gast entschieden, ruderte dann aber etwas zurück und verriet: "Also am Anfang habe ich auch schon mal mit Schuhen geschmissen und dann sagte er 'Nee, das machen wir hier nicht!'"

Das wollte Riverboat-Moderatorin Kim Fisher (52) aber ganz genau wissen: "Du hast mit Schuhen geschmissen? Nach ihm?"

GZSZ: Serienkiller-Drama endet: Dieser GZSZ-Star wird zum Retter in höchster Not
Gute Zeiten, schlechte Zeiten Serienkiller-Drama endet: Dieser GZSZ-Star wird zum Retter in höchster Not

Mit ihrer Antwort, das sei eher "Ausdruck gesteigerter Lebensfreude" gewesen, sorgte Biewer dann für so einige Lacher in der Runde.

Wieder ernst werdend fügte sie noch hinzu: "Das habe ich dann relativ schnell gelernt, ist vielleicht nicht das geeignetste Kommunikationsmittel, insbesondere wenn's High Heels sind, wird's dann auch schnell gefährlich."

Ob die 57-Jährige denn jetzt "friedlich" sei? "Das bringt ja das Alter mit sich. Man wird ausgeglichener, man guckt sich vieles aus der Distanz an und sagt: 'Ja, macht mal.'"

Titelfoto: Screenshot/MDR-Riverboat

Mehr zum Thema Riverboat: