Regina Halmich brach Stefan Raab die Nase: So kam es dazu

Berlin - Voll auf die Zwölf: Die ehemalige Box-Weltmeisterin Regina Halmich (45) hat Fernseh-Gesicht Stefan Raab (55) in einem Showkampf die Nase gebrochen. Im Riverboat erklärte die Sportlerin, wie es überhaupt dazu kommen konnte.

Die ehemalige Box-Weltmeisterin Regina Halmich (45) war am Freitagabend zu Gast im Riverboat.
Die ehemalige Box-Weltmeisterin Regina Halmich (45) war am Freitagabend zu Gast im Riverboat.  © Thomas Ernst/rbb

Auf den Monitoren des Berliner Studios wurde am Freitagabend der Videoausschnitt eines alten Boxkampfes zwischen zwei Frauen gezeigt. Eine der beteiligten Gegnerinnen: Talkshow-Gast Regina Halmich.

"Ich muss mal sagen, wenn ich mir diese Bilder ansehe, der Stefan Raab muss ja einen an der Klatsche gehabt haben, dass er gesagt hat: 'Mit dir steige ich in den Ring'", befand Moderator Sebastian Fitzek (50) daraufhin und spielte damit auf den großen Faust-Fight zwischen den beiden Promis im Jahr 2001 an, den Millionen Zuschauer vor den Bildschirmen verfolgten.

Denn zuvor habe der "TV Total"-Schöpfer "ziemlich viele Witze unter der Gürtellinie auf Frauenkosten" losgelassen, erinnerte sich der Gastgeber und wollte deshalb wissen: "Hast du dir das vorgenommen? Bist da hingegangen, hast gesagt, so dem breche ich jetzt mal die Nase?"

ZDF-Fernsehgarten: Ein "Dildo" auf der Bühne und jede Menge Trauer
ZDF-Fernsehgarten ZDF-Fernsehgarten: Ein "Dildo" auf der Bühne und jede Menge Trauer

Noch heute werde sie immer wieder auf ebendiesen Abend angesprochen, antwortete die 45-Jährige und stellte klar, dass sie das große Interesse an dem Duell zwischen Mann und Frau zwar nachvollziehen könne, der Kampf in ihrer Karriere im Grunde allerdings gar keine Bedeutung gehabt habe.

"Ok mein Freund, jetzt reden wir mal Tacheles, jetzt steigen wir in den Ring"

Im Jahr 2011 stieg Halmich mit "TV Total"-Star Stefan Raab (55) in den Ring.
Im Jahr 2011 stieg Halmich mit "TV Total"-Star Stefan Raab (55) in den Ring.  © picture alliance / dpa

"Aber was ich sagen muss, danach hat mich wirklich auf der Straße fast jeder gekannt, nach diesem bescheuerten Raab-Kampf, weil das halt eben auch viele Menschen sich angeschaut haben, die vorher mit dem Boxen nichts am Hut hatten", räumte die 1,60 Meter große Karlsruherin ein.

Eigentlich habe sie die Herausforderung des damals 37 Kilogramm schwereren und damit mehrere Gewichtsklassen über ihr liegenden Entertainers gar nicht annehmen wollen. "Aber der hat mich so übelst übers Fernsehen beschimpft in seiner Sendung 'TV Total'. Heute würde man sagen, das, was der zu mir gesagt hat, ist Sexismus pur."

Irgendwann hatte die Profi-Boxerin dann offenbar genug: "Es war so unter der Gürtellinie, das ich gesagt habe: 'Ok mein Freund, jetzt reden wir mal Tacheles, jetzt steigen wir in den Ring'."

Riverboat: Schornsteinfeger im Riverboat zu Gast: "Eine Energiekrise gibt es nicht!"
Riverboat Schornsteinfeger im Riverboat zu Gast: "Eine Energiekrise gibt es nicht!"

Für diesen Satz erntete Regina Halmich schließlich zustimmende Rufe und Applaus von Publikum und weiteren Gästen der Talkrunde.

Und für alle, die es nicht (mehr) wissen: Im Ring hat die Kampfsportlerin dem Komiker eine ordentliche Abreibung verpasst.

Titelfoto: Thomas Ernst/rbb

Mehr zum Thema Riverboat: