Die größte WhatsApp-Gruppe Europas? So kommuniziert die Kelly Family miteinander

Leipzig - Man könnte inzwischen fast schon sagen, dass die Kelly Family ein fester Bestandteil der wöchentlichen "Riverboat"-Sendungen ist. Alle paar Wochen ist ein anderes Mitglied Deutschlands beliebtester Musiker-Familie in der Show zu Gast. Diesmal plauderte Kathy Kelly (58), das drittälteste "Kind", aus dem Nähkästchen.

Kathy Kelly (58) ist das drittälteste "Kind" der Kelly Familie.
Kathy Kelly (58) ist das drittälteste "Kind" der Kelly Familie.  © Screenshot/MDR-Riverboat

Eine Frage brannte Gastmoderator Sven Lorig (49) vom ARD-Morgenmagazin besonders auf der Seele: "Ich habe mich immer gefragt: Habt Ihr eine WhatsApp-Gruppe? Das muss ja dann die größte Familien-Digitalgruppe Europas sein!"

Tatsächlich kommuniziert die Kelly Family über mehrere verschiedene Chats, wie Kathy verriet. Sie selbst sei Mitglied von fünf Gruppen - manche Geschwister beteiligten sich aber eindeutig aktiver an den Gesprächen als andere.

"Paul schickt immer Bienenfotos und ich antworte dann mit Bienenfotos zum Beispiel", beschrieb die 58-Jährige die etwas ungewöhnliche Kommunikation mit ihrem jüngeren Bruder.

RTL-Reporterin reibt sich mit Schlamm der Flutkatastrophe ein: Das ist ihre Entschuldigung
RTL RTL-Reporterin reibt sich mit Schlamm der Flutkatastrophe ein: Das ist ihre Entschuldigung

Solche Chats kämen ihr zu Zeiten des Corona-Lockdowns aber gerade recht: So werde ihr zumindest das Gefühl vermittelt, ihren Geschwistern nah zu sein.

Auch dem musikalischen Alltag der Familie legte das Coronavirus den ein oder anderen Stein in den Weg: "Wir haben ja gesagt, dass wir eine Pause machen", erzählte Kathy über die Zeit kurz nach Abschluss der Kelly Family-Tour im Februar 2020. "Durch Corona ist die Pause etwas länger geworden."

Währenddessen arbeitet die 58-Jährige an einem Album mit Tenor Jay Alexander (49) - ein Herzensprojekt für beide. Die Idee eines gemeinsamen Projekts entstand übrigens auf einer Party von Harald Glööckler (55)! "Wir haben ihm ein Ständchen gesungen und haben gemerkt, dass unsere Stimmen und auch unsere Charaktere sehr gut harmonieren."

Kathy Kellys komplizierte Vergangenheit mit ihrer leiblichen Mutter

Mit Harald Glööckler (55) ist Kathy (58) schon lange befreundet. Ihm hat sie auch die Zusammenarbeit mit Jay Alexander zu verdanken!
Mit Harald Glööckler (55) ist Kathy (58) schon lange befreundet. Ihm hat sie auch die Zusammenarbeit mit Jay Alexander zu verdanken!  © Jens Kalaene/dpa-Zentralbild/dpa

Sven Lorigs Interesse galt außerdem einem größtenteils unbekannten Mitglied der Kelly Family - Kathys leiblicher Mutter Janice. Sie war Dan Kellys (†71) erste Ehefrau und zeugte mit ihm die vier ältesten Kinder der Musiker-Familie.

Bereits bei ihrer "Promi Big Brother"-Teilnahme erzählte Kathy von der schwierigen und lange nicht vorhandenen Beziehung zu Janice. Denn als Kathy acht Jahre alt war, verließ ihre Mutter die Familie. Ganze 33 Jahre hatten sich die beiden danach nicht mehr gesehen.

"2002 ist sie wieder in meinem Leben aufgetaucht. Ich habe damals versucht, wieder solo unterwegs zu sein und hatte wieder Platz in meinem Leben, andere Dinge hineinzulassen. Und so kam sie wieder in mein Leben", berichtete Kathy von dem emotionalen Wiedersehen. "Es war so, als wäre sie nie aus meinem Leben gewesen. Das war ein Geschenk Gottes, so empfinde ich es."

"Alles was zählt": Ein weiterer Star verlässt die RTL-Soap
Alles was zählt "Alles was zählt": Ein weiterer Star verlässt die RTL-Soap

Ihre Mutter Janice ist es auch, der Kathy ihre große Geduld verdankt. Dieser Wesenszug stehe ganz im Gegensatz zu dem feurigen Temperament, das Vater Dan ihr vererbt hat.

"Die Sachen, die sie mir weitergegeben hat, haben mein Leben rund gemacht", sinnierte Kathy weiter über ihre Mutter. Das Motto, das ihr mit auf den Weg gegeben wurde: "In der Ruhe liegt die Kraft."

Titelfoto: Screenshot/MDR-Riverboat

Mehr zum Thema Riverboat: