"Rote Rosen": Jördis gesteht Mo ihren Seitensprung - mit Folgen!

Lüneburg - Hat sie damit ihre Ehe aufs Spiel gesetzt? In der ARD-Telenovela "Rote Rosen" sind sich Jördis (gespielt von Diana Staehly, 46) und Klaas (Sebastian Deyle, 46) bei den Theaterproben gefährlich nahegekommen und haben sich zu einem leidenschaftlichen Kuss hinreißen lassen - mit Folgen!

Mo (Yunus Cumartpay, 44) ist nach Jördis‘ (Diana Staehly, 46) Geständnis zutiefst verletzt und will wissen, mit wem sie ihn betrogen hat.
Mo (Yunus Cumartpay, 44) ist nach Jördis‘ (Diana Staehly, 46) Geständnis zutiefst verletzt und will wissen, mit wem sie ihn betrogen hat.  © NDR/ARD/Studio Hamburg Serienwerft

In den kommenden Folgen wirbelt der Ausrutscher das Leben von Jördis ordentlich durcheinander. Denn nach dem Kuss ist sie völlig durch den Wind. Zum einen hat sie mittlerweile Gefühle für Klaas entwickelt, auf der anderen Seite will sie aber um ihre Ehe mit Mo (Yunus Cumartpay, 44) kämpfen.

Daher schlägt Jördis zunächst eine Paartherapie vor, die ihr Mann jedoch ablehnt. Der innere Druck wird allerdings so groß, dass Jördis Mo den Seitensprung im Affekt gesteht.

Der ist natürlich zutiefst verletzt und will wissen, mit wem sie ihn betrogen hat. Weil Jördis den Namen nicht herausrücken will, sucht Mo wütend moralische Unterstützung bei Julius (Jan Stapelfeldt, 41). Unterdessen will die neue Besitzerin der Wäscherei mit einem klärenden Gespräch ihre Ehe retten, doch es kommt anders: Mo zieht die Reißleine und verlässt das Rosenhaus!

Rote Rosen: "Rote Rosen": Joe kommt hinter das Geheimnis von Hendrik
Rote Rosen "Rote Rosen": Joe kommt hinter das Geheimnis von Hendrik

Ihre Tochter Leyla (Alinda Yamaci, 20) merkt, dass zwischen ihren Eltern etwas gehörig schiefläuft und sucht ausgerechnet bei Klaas um Rat.

Nach seinem Auszug kommt Mo vorerst bei Julius unter. Er will aber vermeiden, dass Leyla von den Problemen ihrer Eltern und den Grund dafür erfährt. Ausgerechnet als Mo seine Sachen packt, wird er von seiner Tochter erwischt.

"Rote Rosen": Mo zieht vorerst die Reißleine

Mo will Jördis bei Leyla (Alinda Yamaci, 20) nicht hinhängen - so entsteht bei Leyla der Eindruck, er hätte ihre Mutter betrogen, nicht umgekehrt. Behutsam stellt Jördis das klar.
Mo will Jördis bei Leyla (Alinda Yamaci, 20) nicht hinhängen - so entsteht bei Leyla der Eindruck, er hätte ihre Mutter betrogen, nicht umgekehrt. Behutsam stellt Jördis das klar.  © NDR/ARD/Studio Hamburg Serienwerft

Leyla konfrontiert Jördis, die ihr unter Tränen beichtet, dass sie Mo betrogen hat. Für die junge Frau bricht eine Welt zusammen. Kurz darauf taucht sie völlig durcheinander bei Simon (Thore Lüthje, 31) auf. Kann sie sich überhaupt noch auf ihr Training konzentrieren, wenn ihre Familie auseinanderzubrechen droht?

Ceyda (Renan Demirkan, 68) und Leyla können auf sie einwirken und ein wenig beruhigen. Jördis will um ihre Ehe kämpfen, aber will Mo das auch?

Zunächst lautet die Antwort ja, doch als sie sich mit ihm aussprechen will, kann blockt er ab und kann nicht versprechen, dass es jemals wieder so sein wird wie früher.

Rote Rosen: "Rote Rosen": Zweifache Olympiasiegerin übernimmt Gastrolle
Rote Rosen "Rote Rosen": Zweifache Olympiasiegerin übernimmt Gastrolle

Und Jördis steht noch vor einem weiteren Problem! Bei den Proben trifft sie das erste Mal nach dem Kuss auf Klaas. Sie ist völlig überfordert, Klaas aber streicht aus Rücksicht den Kuss aus dem Stück. Als die beiden beginnen zu proben, steht Ceyda in der Tür und will das Ende des Stücks sehen - samt Kuss!

Normalerweise läuft "Rote Rosen" montags bis freitags ab 14.10 Uhr im Ersten. Bereits einen Tag vor Ausstrahlung im TV sind die Episoden der Serie in der ARD Mediathek abrufbar.

Titelfoto: NDR/ARD/Studio Hamburg Serienwerft

Mehr zum Thema Rote Rosen: