Vera Int-Veen schockt "Schwiegertochter gesucht"-Fans mit trauriger Nachricht

Köln/Berlin – Jetzt ist es offiziell! Nach rund drei Jahrzehnten beendet "Schwiegertochter gesucht"-Moderatorin Vera Int-Veen (54) ihre TV-Karriere.

Vera Int-Veen (54) verkündet bei Instagram das Aus ihrer TV-Karriere. (Fotomontage)
Vera Int-Veen (54) verkündet bei Instagram das Aus ihrer TV-Karriere. (Fotomontage)  © Montage: Instagram/Screenshot/Vera Int-Veen

Bislang waren es nur Gerüchte, doch nun bestätigte die 54-Jährige in einer langen Instagram-Story fast beiläufig: "Ja, ich höre mit Fernsehen auf."

Eigentlich hatte Int-Veen gerade ausführlich über ihren Garten geplaudert - sie wohnt mit ihrer Ehefrau Christiane "Obi" Obermann in Potsdam -, als sie die News-Bombe platzen ließ.

Die letzte Staffel "Schwiegertochter gesucht" sei auch ihr letzter Auftritt in der Datingshow gewesen. Eine Entscheidung, die die Moderatorin nach eigener Aussage bereits im vergangenen Jahr getroffen hat.

Riverboat: Frank Elstner im "Tal der Ahnungslosen": Worin sich Leipzig und Dresden wirklich unterscheiden
Riverboat Frank Elstner im "Tal der Ahnungslosen": Worin sich Leipzig und Dresden wirklich unterscheiden

Traurig für viele treue Zuschauer des RTL-Formats, das seit 2007 jedes Jahr läuft. So äußerte Int-Veen eine Vermutung: "Ich denke, RTL macht ein Jahr Pause, dann kann die Sendung nächstes Jahr vielleicht jemand anderes moderieren."

Wer als Kuppel-Fee-Nachfolgerin infrage kommt, ist noch unklar. Der Kölner Sender äußerte sich bislang nicht zu seiner scheidenden Moderatorin. Die schmiedet derweil schon eifrig Pläne, was sie mit ihrer neu gewonnen Zeit alles anfangen will.

Vera Int-Veen bei Instagram

Vera Int-Veen schmiedet abseits der TV-Kameras schon große Pläne

"Wir stecken voller Ideen. Ich möchte aber aus der Komfortzone herauskommen", erklärte Int-Veen in einer Instagram-Story am Mittwoch und bedankte sich für viele liebe Worte, die sie seit ihrer Verkündung erreicht haben.

So hegen die 54-Jährige und ihre Frau vor allem Reisepläne, die sie nun in die Tat umsetzen möchten. Sie wolle "kreuz und quer durch die Welt", "so Richtung Asien" schwebe ihr vor, verrät Int-Veen.

Trotz ihres TV-Exits wird es bei der gebürtigen Meerbuscherin wohl also nicht langweilig werden. "Es ist auch nicht wichtig, ob ich nun im Fernsehen bin oder nicht", erklärt sie selbstironisch. Bei Social Media wolle sie aber aktiv bleiben und ihre rund 83.000 Follower regelmäßig mit Geschichten aus ihrem Alltag versorgen.

Titelfoto: Montage: Instagram/Screenshot/Vera Int-Veen

Mehr zum Thema Schwiegertochter gesucht: