Brutaler Kunstraub! Feuerwehrmann inszeniert Brand und schlägt Zeugen ins Koma

Leipzig - In dieser Woche muss sich die "SOKO Leipzig" mit einem äußerst ausgeklügelten Kunstraub befassen, in dessen Folge ein unschuldiger Praktikant nun ums Überleben kämpft. Doch die Dinge sind nicht so, wie sie scheinen.

In einer Leipziger Galerie bricht Feueralarm aus. Ein als Feuerwehrmann verkleideter Täter stiehlt eines der wertvollsten Bilder.
In einer Leipziger Galerie bricht Feueralarm aus. Ein als Feuerwehrmann verkleideter Täter stiehlt eines der wertvollsten Bilder.  © ZDF/Uwe Frauendorf

Es sollte eigentlich ein Moment der großen Freude sein, als die Kunstgallerie-Assistenten Pascal Paulsen (gespielt von Jannis Roth) und Mio Baumgart (Aziz Dyab) ein neues Kunstwerk in die Ausstellungshalle tragen und an die Wand hängen.

Doch dann kommt alles anders: Aus einem Nebenzimmer steigt Rauch auf, plötzlich steht ein Feuerwehrmann in Vollmontur vor Pascal und schreit: "Feuer im Quergebäude! Wir evakuieren!"

Als Mio kurz darauf wieder auf Pascal stößt, liegt dieser bewusstlos am Boden. Und auch Mio wird es nach einem heftigen Schlag plötzlich schwarz vor Augen.

"SOKO Leipzig"-Drama: Mutter wird ermordet, bevor sie Tochter Stammzellspende ermöglicht
SOKO Leipzig "SOKO Leipzig"-Drama: Mutter wird ermordet, bevor sie Tochter Stammzellspende ermöglicht

Beim Eintreffen der Polizei ist das kürzlich angekommene Gemälde spurlos verschwunden. Das "Feuer" gab es nie und bestand lediglich aus einer Rauchbombe. Alles deutet also darauf hin, dass der Fake-Feuerwehrmann die Szene inszeniert hat, um das Bild zu stehlen.

Hauptkommissarin Ina Zimmermann (Melanie Marschke) wird misstrauisch, als sie mit der Galeristin Marlies Fehrenbach (Dagny Dewath) spricht und diese die hohe Versicherungssumme des Bildes hervorhebt: Ganze 600.000 Euro würde sie dafür kassieren. Steckt sie am Ende etwa selbst hinter dem Diebstahl?

Ina, Moritz und Jan sind sich sicher: Hier war ein Profi am Werk.
Ina, Moritz und Jan sind sich sicher: Hier war ein Profi am Werk.  © ZDF/Uwe Frauendorf

Kim hinterfragt ihren Job als Polizistin

Treffer: Auf der Feuerwehruniform, die der Dieb getragen hat, wurde DNA gefunden!
Treffer: Auf der Feuerwehruniform, die der Dieb getragen hat, wurde DNA gefunden!  © ZDF/Uwe Frauendorf

Die Situation spitzt sich zu, als Galerie-Praktikant Pascal aufgrund seiner schweren Verletzungen in ein künstliches Koma gelegt wird. Die SOKO hat es also wohl mit einem Täter zu tun, der kein Problem damit hat, im schlimmsten Fall sogar über Leichen zu gehen.

Ein kleiner Lichtblick ist dagegen der Fund des Feuerwehr-Anzugs, der während des Diebstahls getragen wurde - DNA-Spuren inklusive.

Unterdessen hat Kommissarin Kim Nowak (Amy Mußul) mit privaten Problemen zu kämpfen. Dank ihres neuen Freundes Rico (Anton Weil) hat sie ihre Liebe fürs Tanzen wiederentdeckt und liebt das Gefühl von Freiheit, das ihr dadurch geboten wird.

"SOKO Leipzig" ermittelt zu Entführungen: Zwei Kinder spurlos verschwunden
SOKO Leipzig "SOKO Leipzig" ermittelt zu Entführungen: Zwei Kinder spurlos verschwunden

Gleichzeitig drängt sich ihr aber auch immer wieder die Frage auf: Ist sie wirklich glücklich in ihrem Job bei der Polizei, der sowohl ihr als auch ihren Beziehungen nach Feierabend alles abverlangt?

Die "SOKO Leipzig"-Folge "Der rote Punkt" seht Ihr wie immer am Freitagabend, ab 21.15 Uhr im ZDF oder schon vorab in der Mediathek.

Titelfoto: ZDF/Uwe Frauendorf

Mehr zum Thema SOKO Leipzig: