Entrümpler will Haus räumen - und findet ein totes Familienmitglied

Wismar - Die "SOKO Wismar" ist in ihrem neuen Fall am Mittwoch mit der Aufklärung eines ungewöhnlichen Mords betraut. Wieso musste ein Entrümpler sterben?

Rechtsmedizinerin Dr. Helene Sturbeck (l.) schaut sich mit Karoline Joost und Lars Pöhlmann die Leiche an.
Rechtsmedizinerin Dr. Helene Sturbeck (l.) schaut sich mit Karoline Joost und Lars Pöhlmann die Leiche an.  © ZDF/Meyerbroeker

Die Möbelfirma "Brockenhaus Brückmann" ist nach dem Unfalltod von Sabine Schwegler beauftragt worden, ihr Haus leerzuräumen.

Zusammen mit zwei Angestellten betritt einer der Geschäftsführer, Andreas (gespielt von Lorris Andre Blazejewski, 36) das Gebäude, macht im Wohnzimmer eine schlimme Entdeckung.

Sein Bruder Florian (Robin Heller), mit dem er die Firma leitet, liegt regungslos und mit einer blutigen Kopfwunde auf dem Parkettboden. Ihm kann allerdings nicht mehr geholfen werden - er ist tot.

Bares für Rares: Quoten-Hit fliegt raus: ZDF wirbelt sein TV-Programm durcheinander!
Bares für Rares Quoten-Hit fliegt raus: ZDF wirbelt sein TV-Programm durcheinander!

An der Schläfe des Opfers lasse sich eine Bruchlinie ertasten, sagt Rechtsmedizinerin Dr. Helene Sturbeck (Katharina Blaschke, 66). Es deutet alles auf einen Schädelbruch als Todesursache hin.

Kommissar Lars Pöhlmann (Dominic Boeer, 44) findet einen Gegenstand, der als Tatwaffe gedient haben könnte.

SOKO Wismar: Ein wertvoller Schatz, den jeder will

Friedrich Noll, ein Bekannter der Verstorbenen, lenkt den Verdacht auf ihre Schwester.
Friedrich Noll, ein Bekannter der Verstorbenen, lenkt den Verdacht auf ihre Schwester.  © ZDF/Meyerbroeker

Dass sein Bruder mitten in der Nacht in dem Haus gewesen ist, kann sich Andreas Brückmann nicht erklären. "Wir wollten mit der Räumung heut früh anfangen."

Miriam Naber (Nela Bartsch, 63), die Nachbarin der Verstorbenen, hat am Vorabend gegen 23.30 Uhr einen in einem Auto sitzenden Mann beobachtet, der Schweglers Haus angestarrt haben soll.

Danach greift auch Sabine Schweglers Schwester Doris Bradbury (Susanne Böwe, 58) ins Geschehen ein. Sie ist aufgrund des Unfalltods aus Südafrika angereist, um den Nachlass zu regeln, hat alle Gegenstände des Hauses an die Brückmanns verkauft und diese mit der Räumung beauftragt.

Bares für Rares: "Bares für Rares": Ein-Euro-Fund entpuppt sich als echter Picasso - so viel ist er wert!
Bares für Rares "Bares für Rares": Ein-Euro-Fund entpuppt sich als echter Picasso - so viel ist er wert!

20 Jahre hatte sie keinen Kontakt mehr zu ihrer Schwester, auch zuvor war das Verhältnis der Geschwister nicht das beste.

Im Laufe der Ermittlungen kristallisiert sich ein Tatmotiv heraus. Denn in Schweglers Anwesen soll es einen wertvollen Schatz gegeben haben, von dem gleich mehrere Personen wussten. Auch der Getötete, der auf der Suche nach diesem sterben musste?

Was hat Doris Bradbury (r.) im abgeriegelten Haus ihrer Schwester Sabine zu suchen?
Was hat Doris Bradbury (r.) im abgeriegelten Haus ihrer Schwester Sabine zu suchen?  © ZDF/Meyerbroeker

"SOKO Wismar" mit der neuen Folge "Erben braucht Sterben" gibt's am heutigen Mittwoch (8. Februar) ab 18 Uhr im ZDF oder schon jetzt auf Abruf in der Mediathek zu sehen.

Titelfoto: ZDF/Meyerbroeker

Mehr zum Thema SOKO Wismar: