Sturm der Liebe: Zerstört Georg Vanessas Knie? Endlich durchschaut sie ihn

München - Am Fürstenhof brennt die Luft. Eine Kündigung steht an und Vanessa durchschaut endlich Georgs fieses Spiel.

Sturm der Liebe: Vanessa konfrontiert Georg mit der Wahrheit.
Sturm der Liebe: Vanessa konfrontiert Georg mit der Wahrheit.  © Bildmontage: ARD/Christof Arnold

Wie die "Sturm der Liebe"-Vorschau verrät, erfährt Vanessa (Jeannine Gaspár) endlich, was ihr neuer Freund Georg (Robert Hermanns) wirklich hinter ihrem Rücken treibt.

Vanessa Sonnbichler riskiert alles, um deutsche Fechtmeisterin zu werden. Dabei lässt sie sich von ihrem Freund Georg Fichtl bis zum Äußersten treiben und nimmt sogar das Risiko in Kauf, ihr kaputtes Knie nie wieder richtig bewegen zu können.

Als Fitnesstrainer Max (Stefan Hartmann) diesem Hardcore-Training nicht mehr zusehen kann und Georg ihn auch noch provoziert, platzt dem verliebten Max der Kragen. Georg kassiert einen Schlag ins Gesicht und lässt es sich natürlich nicht nehmen, seinen Konkurrenten gleich bei der Geschäftsführung anzuschwärzen.

Sturm der Liebe: "Sturm der Liebe": Hätte ihre Geschichte ein anderes Ende verdient?
Sturm der Liebe "Sturm der Liebe": Hätte ihre Geschichte ein anderes Ende verdient?

Das war es für Max im Hotel Fürstenhof. Werner Saalfeld (Dirk Galuba) bleibt keine andere Wahl, als ihm die Kündigung auszusprechen.

Langsam zweifelt auch Vanessa an Georgs Ehrlichkeit, bis sie ihm schließlich dank Sprachassistent Ludwig auf die Schliche kommt. Die TAG24"-Sturm der Liebe"-News verraten noch mehr Details.

"Sturm der Liebe"-Vorschau: Vanessa kämpft um ihre Freundschaft

Sturm der Liebe: Max lässt Vanessa trotz Entschuldigung abblitzen.
Sturm der Liebe: Max lässt Vanessa trotz Entschuldigung abblitzen.  © ARD/Christof Arnold

Als Vanessa mit eigenen Ohren hört, dass Georg sie nur als Goldesel missbraucht und ihre Gesundheit ihr völlig egal ist, zieht sie endlich einen Schlusstrich.

Doch ihr erster Weg führt zu Max, bei dem sie sich unbedingt entschuldigen möchte. Vanessa kann gar nicht begreifen wie sie so blind sein konnte. Obwohl Max ihre Entschuldigung annimmt, sieht er für eine Freundschaft keine Zukunft mehr. Aber die nächsten ARD-"Sturm der Liebe"-Folgen verraten, dass hier noch längst nicht das letzte Wort gesprochen ist.

Wütend und enttäuscht stellt Vanessa jetzt auch Georg zur Rede. "Und als du mit mir ins Bett gestiegen bist, da wolltest du auch nur mein Selbstbewusstsein pushen?" Der abgebrühte Georg wirft ihr an den Kopf: "Ich hab dich doch zu nichts gezwungen. Und wir hatten doch beide unseren Spaß."

Sturm der Liebe: "Sturm der Liebe": Was der Serien-Dreh den Stars alles abverlangt
Sturm der Liebe "Sturm der Liebe": Was der Serien-Dreh den Stars alles abverlangt

Jetzt reicht es auch Vanessa und Georg bekommt die nächste Ohrfeige verpasst. Als Werner Saalfeld Zeuge dieser Situation wird, erklärt Vanessa ihm die gesamte Situation und Max' Kündigung ist vom Tisch.

Mehr "Sturm der Liebe"-News bekommen alle Fans der Telenovela bei TAG24. Neue Folgen der erfolgreichen ARD-Serie zeigt das Erste von Montag bis Freitag ab 15.10 Uhr im Ersten.

Titelfoto: Bildmontage: ARD/Christof Arnold

Mehr zum Thema Sturm der Liebe: