So früh wie nie! "Tatort" geht in die Sommerpause

Deutschland - Für "Tatort"-Fans beginnt nächste Woche wohl die schlimmste Zeit des Jahres. Der beliebte ARD-Sonntagskrimi geht in die Sommerpause - so früh wie noch nie.

Cornelia Gröschel (36) und Martin Brambach (56) drehen fleißig weiter.
Cornelia Gröschel (36) und Martin Brambach (56) drehen fleißig weiter.  © MDR/MadeFor/Steffen Junghans

Nach dem Fall aus dem Schwarzwald (siehe oben) sind ganze drei Monate keine neuen Krimis in Sicht.

"Während der Fußball-EM und der Olympischen Sommerspiele sind keine Erstausstrahlungen auf dem Sonntagskrimi-Sendeplatz vorgesehen", teilte die ARD-Programmdirektion mit.

Die beiden sportlichen Großereignisse seien 2024 der Grund für die etwas längere Sommerpause.

Tatort: Christiane Rösinger steigt aus "Tatort"-Dreh aus: "Rammstein" soll schuld sein!
Tatort Christiane Rösinger steigt aus "Tatort"-Dreh aus: "Rammstein" soll schuld sein!

Wie lang die Sommerpause bei Deutschlands beliebtester TV-Reihe in diesem Jahr genau dauert, ist laut ARD-Programmplanern noch nicht final geklärt.

Es dürfte aber wohl bis 18. August dauern, bis wieder ein neuer "Tatort" im Programm des Ersten steht.

Das Fußball-EM-Maskottchen soll für gute Stimmung in den Stadien sorgen. In der Zeit gibt es keine neuen "Tatort"-Folgen im TV.
Das Fußball-EM-Maskottchen soll für gute Stimmung in den Stadien sorgen. In der Zeit gibt es keine neuen "Tatort"-Folgen im TV.  © Peter Kneffel/dpa
Jan Josef Liefers (59, l.) und Axel Prahl (64) könnten die Sommerpause zum Radeln nutzen.
Jan Josef Liefers (59, l.) und Axel Prahl (64) könnten die Sommerpause zum Radeln nutzen.  © WDR/Boris Breuer

Nach dem letzten "Tatort" vor der Sommerpause kommt am 26. Mai 2024 noch ein neuer Münchner "Polizeiruf" vom BR (Bayerischen Rundfunk).

Der Krimi "Polizeiruf 110: Funkensommer" ist der zweite Krimi mit Johanna Wokalek als Ermittlerin Cris Blohm.

Titelfoto: MDR/MadeFor/Steffen Junghans

Mehr zum Thema Tatort: