Tatort: Wer ist der narzisstische Killer?

Ludwigshafen - Er gilt als Österreichs Antwort auf Johnny Depp: Christopher Schärf (42) begeisterte am Sonntag im Ludwigshafen-"Tatort" als narzisstischer Killer ein Millionenpublikum.

Christopher Schärf (42) spielte den narzisstischen Killer Anton Maler.
Christopher Schärf (42) spielte den narzisstischen Killer Anton Maler.  © SWR / Benoit Lindner

Kein Wunder, denn die Rolle des Film-Bösewichts liegt dem Alpen-Jack-Sparrow besonders.

"Die Strizzis kann ich gut", sagte Schärf im Interview mit dem österreichischen "Kurier".

"Strizzi" ist Wienerisch und steht für einen zwielichtigen Typen, einen Kleinkriminellen. Solche Charaktere zu verkörpern, findet er spannender, als den Helden zu mimen, "weil man mehr reingeben kann".

Wichtig ist es, so Schärf, dabei authentisch zu bleiben:

"Ich setze mir keine Maske auf und spiele einen Bösewicht. Ich versuche immer, genau den Bösewicht zu spielen, der in dieser Produktion gebraucht wird."

Wer den Tatort verpasst hat, kann ihn in der ARD-Mediathek nachschauen.

Titelfoto: SWR / Benoit Lindner

Mehr zum Thema Tatort:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0