Wolfsland: Leichenfund an Fluss in Sachsen! Spur führt in Fitnessstudio zu Selbstmörder

Görlitz - In der Görlitzer Mordkommission geht es drunter und drüber: Nachdem in der vergangenen Folge des ARD-Krimis "Wolfsland" ein Verdächtiger in Polizeigewahrsam gestorben ist, haben sich die Hierarchien im Revier geändert und nicht alle kommen damit sofort zurecht. Dennoch muss ein neuer Fall gelöst werden.

An der Neiße in Görlitz wurde die Leiche des Trödelhändlern Arnie Sohr gefunden.
An der Neiße in Görlitz wurde die Leiche des Trödelhändlern Arnie Sohr gefunden.  © MDR/Molina Film/AVM

Die Ereignisse der vergangenen Wochen stecken den Ermittlern Viola Delbrück (gespielt von Yvonne Catterfeld, 43) und Burkhard "Butsch" Schulz (Götz Schubert, 59) noch in den Knochen.

Seit der Verdächtige Stefan Gröba (Paul Wollin, 33) in Polizeigewahrsam Selbstmord begangen hat, muss Delbrück den vorerst suspendierten Kommissariatsleiter Dr. Tobias Grimm (Stephan Grossmann, 51) vertreten.

Das passt Butsch so gar nicht, weshalb das zuletzt etwas entspanntere Verhältnis zwischen den beiden erneut zu kippen droht. Doch schnell gibt es einen neuen Mordfall, für den sie sich zusammenraufen müssen.

Schock in Ostfriesland: Zwei Moor-Leichen gefunden
TV Krimis Schock in Ostfriesland: Zwei Moor-Leichen gefunden

Am Ufer der Neiße wird die Leiche eines Mannes gefunden. Eine große Wunde am Hinterkopf deutet darauf hin, dass er erschlagen wurde. Bei dem Toten handelt es sich um den Trödelhändler Arnold "Arnie" Sohr (Frank Haberland), wie Butsch anhand einer Visitenkarte schnell herausfindet.

Sofort macht er sich auf den Weg zu dessen Trödeldepot, doch dort erwartet ihn eine böse Überraschung: Auf der Suche nach Hinweisen wird er von hinten niedergeschlagen.

Während er kurz bewusstlos ist, schnappt sich ein Mann einen Stapel Unterlagen und ein Handy, bevor er die Flucht nach draußen antritt.

Butsch ermittelt am Fundort, bringt sich danach jedoch selbst in Gefahr.
Butsch ermittelt am Fundort, bringt sich danach jedoch selbst in Gefahr.  © MDR/Molina Film/AVM
Seit dem vergangenen Fall müssen Butsch und Böhme meist allein die Polizeiarbeit vor Ort verrichten.
Seit dem vergangenen Fall müssen Butsch und Böhme meist allein die Polizeiarbeit vor Ort verrichten.  © MDR/Molina Film/AVM

Wolfsland: Hängen der Selbstmord eines Verdächtigen und der Leichenfund zusammen?

Viola Delbrück muss derweil den Kommissariatsleiter vertreten, was weder ihr noch Butsch so wirklich passt.
Viola Delbrück muss derweil den Kommissariatsleiter vertreten, was weder ihr noch Butsch so wirklich passt.  © MDR/Molina Film/AVM

Als er wieder wach wird, folgt der nächste Schock: Eine Nachbarin (Laia Alvarez, 32) hält ihn für einen Einbrecher und verpasst ihm eine Ladung Pfefferspray. Als das Missverständnis aufgeklärt werden kann, erzählt sie Butsch, dass der Transporter des Toten in der Tatnacht gegen 2.30 Uhr weggefahren sei.

Währenddessen findet Spurensicherer Jakob Böhme (Jan Dose, 37), dass Sohr in seinem eigenen Laden ermordet worden sein muss. Hat der Täter die Leiche mit dessen Fahrzeug selbst zur Neiße gefahren?

Im Rahmen der parallel laufenden Ermittlungen macht Delbrück schließlich eine interessante Entdeckung: Sohr und auch der Selbstmörder Gröba, der mutmaßlich mit Anabolika und Steroiden handelte, waren Mitglieder im selben Fitnessstudio.

Keine Chance für "Die Geissens" und "First Dates Hotel": ZDF-Krimi stellt alle in den Schatten
TV Krimis Keine Chance für "Die Geissens" und "First Dates Hotel": ZDF-Krimi stellt alle in den Schatten

Butsch stattet der "Muckibude" daraufhin einen Besuch ab, um mehr darüber herauszufinden. Gibt es etwa einen Zusammenhang zwischen dem Mord und dem Selbstmord? Haben Sohr und Gröba möglicherweise gemeinsam Geschäfte gemacht?

Und was hat der Rettungssanitäter Tillmann Vogt (Johannes Allmayer, 44), der plötzlich einen Anruf von dem Verstorbenen erhält, mit der Sache zu tun?

Während Butsch auch in einem Fitnessstudio zum Fall ermittelt, kommen er und die Staatsanwältin sich ein wenig näher.
Während Butsch auch in einem Fitnessstudio zum Fall ermittelt, kommen er und die Staatsanwältin sich ein wenig näher.  © MDR/Molina Film/AVM
In den Fall involviert ist scheinbar auch der Rettungssanitäter Tillmann Vogt.
In den Fall involviert ist scheinbar auch der Rettungssanitäter Tillmann Vogt.  © MDR/Molina Film/AVM

Die neue "Wolfsland"-Folge "Das dreckige Dutzend" seht Ihr am heutigen Donnerstag um 20.15 Uhr im Ersten oder vorab in der ARD-Mediathek.

Titelfoto: MDR/Molina Film/AVM

Mehr zum Thema TV Krimis: