"Nord bei Nordwest" bekommt neue Folge!

Hamburg/Fehmarn – Dieses norddeutsche Trio kommt bei den Fernsehzuschauern richtig gut an. Die Krimiserie "Nord bei Nordwest" hat ein Millionenpublikum. Nun gibt es einen Nachschlag. Auch, wenn auf den lange gewartet werden muss.

Oliver-Maximilian Kraus (Kamera, l-r), Steffi Doehlemann (Regie) sowie die Schauspieler Jana Klinge, Marleen Lohse, Cem Ali Gültekin und Hinnerk Schönemann mit Hund Finn beim Drehstart zu "Kobold Nr. 4".
Oliver-Maximilian Kraus (Kamera, l-r), Steffi Doehlemann (Regie) sowie die Schauspieler Jana Klinge, Marleen Lohse, Cem Ali Gültekin und Hinnerk Schönemann mit Hund Finn beim Drehstart zu "Kobold Nr. 4".  © Gordon Timpen/NDR/dpa

Der Donnerstagskrimi im Ersten hat seit langer Zeit eine treue Fangemeinde. Durchschnittlich haben zuletzt mehr als acht Millionen Zuschauerinnen und Zuschauer die Serie mit Hinnerk Schönemann (47), Jana Klinge (41) und Marleen Lohse (38) geschaut.

Nun stehen die Schauspieler wieder als Kommissar und Tierarzt Hauke Jacobs, Kommissarin Hannah Wagner und Tierärztin Jule Christiansen vor der Kamera.

Bis Mitte Juni dreht das Team Folge Nummer 22 der Erfolgsserie auf Fehmarn sowie in Travemünde und Hamburg, wie der Norddeutsche Rundfunk am Dienstag in Hamburg mitteilte.

Milan Peschel feiert "Danowski"-Comeback: "Hatte schon fast nicht mehr damit gerechnet"
TV-Krimis Milan Peschel feiert "Danowski"-Comeback: "Hatte schon fast nicht mehr damit gerechnet"

In "Kobold Nr. 4" geht es um die 12 Jahre alte Waise Paula. Sie wird Zeugin eines Schusswechsels, bei dem eine Frau getötet wird, und ist nun deshalb selbst in Gefahr.

Weil die Täter als Polizisten verkleidet waren, traut sie sich nicht, zur Polizei zu gehen. Und dann finden Jacobs und Wagner die Leiche der Frau an der Küste und bei ihr einen Zettel mit der Aufschrift "Kobold Nr. 4".

Der neue Krimi soll voraussichtlich Anfang 2024 im Ersten laufen. Alle bisherigen Folgen sind in der ARD-Mediathek abrufbar.

Titelfoto: Gordon Timpen/NDR/dpa

Mehr zum Thema TV-Krimis: