ZDF: Neue Rekorde für diese Mega-Serie!

München - Über 20 Millionen Mal geklickt. Es gibt nach wie vor Millionen Fans der (wirklich) hervorragenden Serie "Gestern waren wir noch Kinder"!

Julia Beautx (23) spielt eine der Hauptrollen in der ZDF-Serie.
Julia Beautx (23) spielt eine der Hauptrollen in der ZDF-Serie.  © ZDF/Mathias Neumann

Schon Mitte Januar vermeldete das ZDF: Seit Silvester in der Mediathek erreichte die Serie mit allen sieben Folgen bereits jetzt knapp 14 Millionen Sichtungen (Stand: 15. Januar). Pro Folge wurden damit im Schnitt 1,99 Millionen Sichtungen erzielt. "Damit ist die Serie derzeit das meistgenutzte Format in der ZDF-Mediathek", so der Sender stolz.

In der Tat, einmal reingeschaut, gibt's für den Zuschauer kein Entrinnen. Man will wissen, warum alles geschieht.

Jetzt gibt's das nächste Erfolgs-Update: "Seit ihrer Online-Stellung am 30. Dezember 2022 erzielt die ZDF-Serie 'Gestern waren wir noch Kinder' neue Rekordwerte in der ZDFmediathek. Die sieben Folgen erreichen bislang annähernd 21 Millionen Sichtungen beziehungsweise drei Millionen Sichtungen pro Folge."

Katharina Wackernagel über "Mord mit Aussicht"-Shitstorm: "Ich habe so etwas noch nie erlebt!"
TV-Krimis Katharina Wackernagel über "Mord mit Aussicht"-Shitstorm: "Ich habe so etwas noch nie erlebt!"

Damit sei das Programm die bislang meistgenutzte Serie in der ZDF-Mediathek überhaupt "und mit Abstand das erfolgreichste deutsche Streaming-Angebot im Januar", teilte der Sender am Freitagnachmittag mit.

Gestern waren wir noch Kinder - mega Erfolg fürs ZDF

Hat er wirklich seine Ehefrau umgebracht? Peter Klettmann (Torben Liebrecht, 45) liegt in seinem Bett in der Gefängniszelle und lässt seine Vergangenheit Revue passieren.
Hat er wirklich seine Ehefrau umgebracht? Peter Klettmann (Torben Liebrecht, 45) liegt in seinem Bett in der Gefängniszelle und lässt seine Vergangenheit Revue passieren.  © ZDF/Mathias Neumann

Heike Hempel, Leiterin der ZDF-Hauptredaktion Fernsehfilm/Serie II, ist erfreut, "dass die Nutzer*innen 'Gestern waren wir noch Kinder' zu einem Ereignis gemacht haben, über das man spricht und das man weiterempfiehlt".

Natalie Scharf habe es mit diesem spannenden Familiendrama geschafft, "alle Generationen und besonders auch junge User zu erreichen".

Die von Scharf geschriebene und produzierte Serie handelt von einer scheinbaren deutschen Bilderbuchfamilie, deren Welt zusammenbricht, als der Vater urplötzlich seine Frau tötet.

Spreewaldkrimi: Explosion auf dem Polterabend! Warum musste der Fährmann sterben?
TV-Krimis Spreewaldkrimi: Explosion auf dem Polterabend! Warum musste der Fährmann sterben?

Es ist ein Genre-Mix aus Thriller und Drama. Erzählt wird die Serie auf zwei Zeitebenen: Die älteste Tochter versucht, die Verantwortung für die beiden jüngeren Geschwister zu übernehmen, und der Vater in der U-Haft versucht mit Rückblicken in die Vergangenheit zu erklären, wie es zu der schrecklichen Tat kommen konnte.

Also, wer's noch nicht hat gesehen, dem sei die Serie wärmstens ans "Mörder-Herz" gelegt!

Titelfoto: ZDF/Mathias Neumann

Mehr zum Thema TV-Krimis: