Günther Jauch verzweifelt an Katzen-Tattoos und "Cake Smash"-Partys: "Bin aus der Zeit gefallen!"

Köthen/Köln - Normalerweise lässt "Wer wird Millionär"-Moderator Günther Jauch (66) die Fragezeichen vor den Augen seiner Kandidaten tanzen. In der Sendung vom Montag war es genau andersherum - Kandidatin Nancy Hanschmann aus Sachsen-Anhalt ließ den Quiz-König mit ihren Katzen-Tattoos und ihrem Interesse an "Cake Smash"-Partys alt aussehen.

Die Köthenerin arbeitete sich bis zu 64.000 Euro der Millionen entgegen.
Die Köthenerin arbeitete sich bis zu 64.000 Euro der Millionen entgegen.  © RTL / Stefan Gregorowius

Kaum saß die gebürtige Köthenerin auf ihrem Stuhl, fielen Günther Jauch sogleich einige Tattoo-Kunstwerke unter der Haut seiner Gegenüber auf. Schon bei der vorherigen Kandidatin Annika Joffel war der Quizmaster ins Staunen über die zahlreichen Katzenbilder an deren Armen geraten.

"Die eine verrückte Katzen-Lady ist weg, die nächste sitzt hier", schmunzelte Nancy Hanschmann. Die Sekretärin an der Uniklinik in Magdeburg trägt den Namen und Pfotenabdruck ihres verstorbenen Katers Apollo auf der Brust und eine EKG-Linie mit einem Herz- und einem Katzenausschlag auf dem Arm.

"Ich hatte meinen Kater 15 Jahre lang und habe ihm dann ein Tattoo gewidmet", so die Köthenerin.

Wer wird Millionär: Krachendes Ende bei "WWM": Joker hilft ihm nicht, Student scheitert an 500-Euro-Frage!
Wer wird Millionär Krachendes Ende bei "WWM": Joker hilft ihm nicht, Student scheitert an 500-Euro-Frage!

Günther Jauch indes kam eine Idee, mit der er sich seine Moderatoren-Arbeit in Zukunft erleichtern könnte.

"Ich muss gar nicht mehr so viel vorbereiten, ich frage einfach die Tattoos der Kandidaten ab, dann ist die erste Viertelstunde rum", scherzte der 66-Jährige.

Katzen-Lady macht bei 64.000 Euro Schluss

Stolz präsentierte Nancy Hanschmann ihr Katzen-Tattoo auf dem Unterarm.
Stolz präsentierte Nancy Hanschmann ihr Katzen-Tattoo auf dem Unterarm.  © RTL / Stefan Gregorowius

Auch ihren Vater, der sie zur Sendungsaufzeichnung begleitete, verewigte Nancy mit dem Abbild eines Schornsteinfegers auf ihrer Brust.

Ob dieser ihr auch Glück brachte? Tatsächlich kämpfte sich die Katzenliebhaberin bis zur 125.000 Euro-Frage vor, bevor sie die Segel strich und mit 64.000 Euro nach Hause ging.

Von dem Geld soll es für ihre Eltern eine Kreuzfahrt, für ihre Oma eine gemeinsame Reise nach San Diego und eine Konditoren-Ausbildung für sich selbst geben.

Wer wird Millionär: "Wer wird Millionär?"-Kandidat legt sich mit Begleiterin an: "Bist so ein Arschloch!"
Wer wird Millionär "Wer wird Millionär?"-Kandidat legt sich mit Begleiterin an: "Bist so ein Arschloch!"

"Ich will mein Hobby zum Beruf machen", erklärte Nancy Hanschmann. Sogleich wurden einige ihrer Werke eingeblendet, unter anderem eine Krümelmonster-Torte. "Die wurde bei einer 'Cake Smash'-Party verwendet", so die Köthenerin. Dabei handelt es sich um ein Fotoshooting, bei dem Eltern ihre Kinder einen Kuchen mit den Händen zerstören und den Vorgang bebildern lassen.

"Ich bin eindeutig aus der Zeit gefallen", konnte Günther Jauch bei dieser Erklärung nur seufzen.

Titelfoto: RTL / Stefan Gregorowius

Mehr zum Thema Wer wird Millionär: