"Kiwi" kalt erwischt: Paar aus Sachsen crasht "ZDF-Fernsehgarten"

Mainz - Da moderierte Andrea "Kiwi" Kiewel (57) den Saison-Auftakt des "ZDF-Fernsehgarten" und wurde gleich kalt erwischt. Allerdings hatte sie es zunächst gar nicht bemerkt.

Erst hatte sie nichts bemerkt, dann freute sich Andrea "Kiwi" Kiewel umso mehr.
Erst hatte sie nichts bemerkt, dann freute sich Andrea "Kiwi" Kiewel umso mehr.  © Sascha Baumann/ZDF

Eine der ersten prominenten Musiknummern, die da auf dem Lerchenberg am heutigen Sonntag präsentiert wurden, waren Die Prinzen. Die nicht mehr ganz taufrischen Jungs aus Leipzig sorgten mit einem Medley für Stimmung beim ohnehin bestens aufgelegten Publikum und machten nebenbei Werbung für ihre Tournee.

Beim Interview mit "Kiwi" ereignete sich dann Folgendes: Im Hintergrund tauchten einige Personen auf, ein Mann kniete vor einer freudestrahlenden Frau und hielt irgendetwas hoch.

Als schließlich "Kiwi" auf das Geschehen aufmerksam wurde, kriegte sie sich erst vor Überraschung und dann vor Freude gar nicht mehr ein: Da hatte doch ein Pärchen aus Sachsen die Show gecrasht und den Auftritt der Prinzen für einen Heiratsantrag genutzt!

Andrea Kiewel erzählt vor laufender Kamera: Wollte ihre Mutter sie zur Adoption freigeben?
ZDF-Fernsehgarten Andrea Kiewel erzählt vor laufender Kamera: Wollte ihre Mutter sie zur Adoption freigeben?

Weil das aber eben an der Moderatorin vorbeigegangen war, wurde das ganze Prozedere für sie und die TV-Zuschauer noch einmal zelebriert. Eine eher unangenehme Angelegenheit, fanden die meisten Kommentatoren auf Twitter.

"Kiwi" kriegt nichts mit, also wird der Antrag wiederholt

"Im Hintergrund macht einer 'nen Heiratsantrag und keiner bekommt's mit, und weil's so peinlich war und Kiwi es nicht mitbekam, wird's einfach wiederholt, wie peinlich ist das denn", heißt es da zum Beispiel nicht ganz unpassend. "Ich hätte bei der Wiederholung 'nein' gesagt."

"Kiwi" war jedenfalls komplett aus dem Häuschen. "Auf alles bin ich vorbereitet, aber nicht auf einen spontanen Heiratsantrag! Wie toll ist das denn!", feuerte sie ihre Freude ins johlende Publikum.

Aber wie kamen die Zuschauer eigentlich so problemlos auf die Bühne? "Wir haben uns einfach an der Ecke durchgedrängelt", erklärte der glückliche Ehemann in spe mit einem Schulterzucken.

Das sorgte dann dafür, dass in der "Fernsehgarten"-Community auf Twitter darüber spekuliert wurde, ob die Security auf dem Lerchenberg vielleicht gerade ein kleines Nickerchen in der Sonne gemacht hatte.

Die Comedians Matze Knop (48, l.) und Bülent Ceylan (47) waren im "ZDF-Fernsehgarten zu Gast und legten die Messlatte für die Gags.
Die Comedians Matze Knop (48, l.) und Bülent Ceylan (47) waren im "ZDF-Fernsehgarten zu Gast und legten die Messlatte für die Gags.  © Bild-Montage: dpa/dpa-Zentralbild/Jan Woitas, dpa/Uwe Anspach

Witze-Niveau im "ZDF-Fernsehgarten" im Sinkflug

Ansonsten hatte der erste Fernsehgarten der Saison den üblichen Mix aus Schlager, Koch-Tipps, "Wetten, dass ..?" für Anfänger und auch ein bisschen Comedy zu bieten.

So begrüßte "Kiwi" unter anderem Bülent Ceylan (47) und Matze Knop (48), die gleich zu Beginn der Show gemeinsam mit der Moderatorin die Messlatte für das Witze-Niveau setzten.

Es entspann sich eine längere Diskussion über das "Brunsen", also eine eher im süddeutsche Raum angesiedelte Bezeichnung für das Urinieren. "Jetzt reden wir schon zehn Minuten im 'Fernsehgarten' über das Wasserlassen!", monierte Kiwi. Darauf hin wurde das Gespräch mit einem "druff geschisse" von Bülent beendet.

Das Live-Publikum fand das prima und griff zum nächsten, zumeist alkoholhaltigen Getränk. "Der 'Fernsehgarten' hat sein Niveau erreicht", heißt es dazu in einem Kommentar.

"Wenn selbst der Ceylan merkt, dass er im Vorhof der Frühschoppenhölle angekommen ist ...", meinte ein anderer Kommentator, der damit das Ganze recht passend umschrieb.

Titelfoto: Sascha Baumann/ZDF

Mehr zum Thema ZDF-Fernsehgarten: