Messer-Trio überfällt Polizisten: Festnahme der Halbstarken!

Berlin - Drei junge Männern haben in der Nacht zum Montag in Berlin-Tempelhof einen Polizisten außer Dienst mit einem Messer überfallen und dabei verletzt.

Polizisten nehmen einen der mutmaßlichen Täter in Gewahrsam.
Polizisten nehmen einen der mutmaßlichen Täter in Gewahrsam.  © Morris Pudwell

Ersten Informationen zufolge konnte der Polizist anschließend kurz die Verfolgung der flüchtenden Täter aufnehmen, nachdem diese von ihm abgelassen hatten, brach dann aber ab.

Der Polizist wurde vor Ort ärztlich versorgt und in ein Krankenhaus gebracht. Vorher alarmierte der Beamte noch uniformierte und zivile Kollegen, die den Tätern nacheilen konnten.

Rund zwei Kilometer vom Tatort Alt-Mariendorf und Reißeckstraße (U-Bahnhof Alt-Mariendorf) entfernt, konnten die drei halbstarken Jugendlichen festgenommen werden.

Berlin: Mädchen (1) in Katzenbox aus drittem Stock geworfen: Jetzt spricht eine Zeugin
Berlin Crime Mädchen (1) in Katzenbox aus drittem Stock geworfen: Jetzt spricht eine Zeugin

Eine Suche der Tatmittel vor Ort blieb ohne Erfolg.

Die Kriminalpolizei ermittelt.

Update, 13 Uhr

Wie die Polizei am Montagmittag mitteilte, gerieten insgesamt drei Polizisten außer Dienst gegen zwei Uhr in eine Auseinandersetzung mit dem Trio. Dabei habe es sich um einen Jugendlichen und zwei junge Männer (17 und 18) gehandelt. Einer von ihnen habe ein Messer gezückt und zwei der Polizisten (24 und 25) am Oberkörper verletzt.

Die genauen Hintergründe des Streits waren zunächst unklar. Die Ermittlungen dauern an.

Einer der jungen Männer wird abgeführt.
Einer der jungen Männer wird abgeführt.  © Morris Pudwell

Titelfoto: Morris Pudwell

Mehr zum Thema Berlin Crime: