Feuerrote Rauchschwaden über Berlin: Netto-Filiale in Flammen

Berlin - Ein Supermarkt in Berlin im Stadtteil Lichtenberg ist in der Nacht zu Montag in Brand geraten.

Die Berliner Feuerwehr hatte in der Nacht zu Montag allerhand zu tun. Eine Netto-Filiale brannte nieder.
Die Berliner Feuerwehr hatte in der Nacht zu Montag allerhand zu tun. Eine Netto-Filiale brannte nieder.  © Morris Pudwell

Dabei stand nach Angaben der Polizei eine Fläche von rund 1200 Quadratmetern in Flammen.

Verletzt wurde dabei glücklicherweise niemand.

Insgesamt versuchten 90 Feuerwehrleute das ausgebrochene Feuer zu löschen. Die ersten ankommenden Kameraden erblickten die Rauchschwarten schon aus der Ferne.

Berlin: Ziegen genießen die Aussicht: Tierischer Einsatz für die Feuerwehr in Fürstenwalde
Berlin Feuerwehreinsatz Ziegen genießen die Aussicht: Tierischer Einsatz für die Feuerwehr in Fürstenwalde

"Die Lage ist übersichtlich", sagte ein Feuerwehrmann vom Einsatzort.

Trotzdem sei das Gebäude noch kurz vor 4 Uhr in Vollbrand gewesen.

Auch das Großaufgebot der Feuerwehr konnte ein vollständiges Ausbrennen nicht verhindern.

Weil die Dachkonstruktion teilweise einstürzte, konnten die Einsatzkräfte nur von außerhalb des Ladens agieren.

Wegen der Löscharbeiten musste die Siegfriedstraße komplett gesperrt werden.

Berliner Feuerwehr berichtet auf Twitter von dem brennenden Supermarkt in Lichtenberg

Netto-Filiale wird durch den Brand zur Ruine

Bei dem Feuer in Berlin-Lichtenberg ist der Supermarkt komplett ausgebrannt.
Bei dem Feuer in Berlin-Lichtenberg ist der Supermarkt komplett ausgebrannt.  © Dominik Totaro

Wieso die Netto-Filiale niederbrannte, ist bisher vollkommen unklar. Ein Brandkommissariat ermittelt.

Titelfoto: Morris Pudwell

Mehr zum Thema Berlin Feuerwehreinsatz: