Berliner fangen mit diesen Projekten Regen auf und kreieren Schwammstadt

Berlin - Um sich für die Folgen des Klimawandels zu rüsten, soll Berlin eine sogenannte Schwammstadt werden, und dafür sammelten die Hauptstädter fleißig kreative Ideen.

Extra Wasserflächen sorgen im Wohnquartier 52° Nord in Berlin für ein besseres Klima.
Extra Wasserflächen sorgen im Wohnquartier 52° Nord in Berlin für ein besseres Klima.  © Stefan Wallmann Landschaftsarchitekten

Gegen Hitze, Starkregen und Trockenheit rief die Berliner Regenwasseragentur im März einen Wettbewerb ins Leben, der die Zukunft erträglicher machen soll.

Aus 49 Ideen kürte die Jury von "Regenial! Ihr zukunftsweisendes Schwammprojekt für unsere Schwammhauptstadt" am Donnerstag zehn herausragende Projekte.

Zwei Schulen, ein Bürogebäude und mehrere Quartiere gehören zu den glücklichen Siegern des Klima-Wettbewerbes sowie eine Straße, ein Platz und ein Park, informierte die Senatsverwaltung für Mobilität, Verkehr und Umwelt.

Berlin: Pride Parade Berlin: Hunderte protestieren für Rechte von Menschen mit Behinderung
Berlin Lokal Pride Parade Berlin: Hunderte protestieren für Rechte von Menschen mit Behinderung

"Manche zeichnet der Umgang mit besonderen Herausforderungen wie zum Beispiel Denkmalschutz, Umbau im Bestand oder schlechten Versickerungsbedingungen aus", informiert Architektin und Jury-Mitglied Theresa Keilhacker (59).

"Andere schaffen Mehrwerte für die Nutzer:innen wie zum Beispiel eine höhere Aufenthaltsqualität durch Begrünung und Kühlung."

Berlin: Das sind die Sieger der Schwammstadt-Projekte

Biokohle im Volkspark Jungfernheide wird dank seiner Schwammeigenschaften zur natürlichen Klimaanlage.
Biokohle im Volkspark Jungfernheide wird dank seiner Schwammeigenschaften zur natürlichen Klimaanlage.  © Fatma Özis

Berlin: Die Regenwende ist in vollem Gange

Die Umgebung rund um das Görlitzer Ufer ist zu einer Blumenwiese erblüht.
Die Umgebung rund um das Görlitzer Ufer ist zu einer Blumenwiese erblüht.  © UmNat BAFK

"2018 hat die Regenwende in Berlin begonnen. Seitdem wird die dezentrale Regenwasserbewirtschaftung gefordert und gefördert, zahlreiche Projekte wurden realisiert", resümiert Dr. Darla Nickel, die Leiterin der Regenwasseragentur.

So wird zum Beispiel in Friedrichshain auf dem Gelände des ehemaligen Postbahnhofs ein Eisenbahnviadukt zum Regenwasserspeicher.

Das zuvor komplett versiegelte Ufer in Kreuzberg ist bereits zu einer Blühwiese mit heimischen Arten auf 1000 Quadratmetern vom Bezirk umgestaltet worden.

Berlin: Fanmeile wird abgebaut: So lange bleibt Straße des 17. Juni noch gesperrt
Berlin Lokal Fanmeile wird abgebaut: So lange bleibt Straße des 17. Juni noch gesperrt

Eine bessere Versorgung der zentralen Rasenfläche mit Wasser und Nährstoffen im Volkspark Jungfernheide in Charlottenburg erfolgt mittlerweile durch 22 Tonnen Biokohle aus Gehölzschnitt.

Schwammstadt ist ein Konzept der Stadtplanung, so viel Regenwasser wie möglich aufzufangen, zu speichern und zu nutzen, anstatt es zu lediglich zu kanalisieren und abzuleiten.

Titelfoto: Stefan Wallmann Landschaftsarchitekten

Mehr zum Thema Berlin Lokal: