77-Jähriger kracht in geparktes Auto und stirbt

Berlin - Bei einem tragischen Unfall im Berliner Ortsteil Heiligensee ist am Donnerstag ein 77-jähriger Mann tödlich verletzt worden.

Nach einem Unfall in Berlin-Reinickendorf musste ein Rentner (†77) reanimiert werden. (Symbolbild)
Nach einem Unfall in Berlin-Reinickendorf musste ein Rentner (†77) reanimiert werden. (Symbolbild)  © Julian Stratenschulte/dpa

Laut einer Mitteilung der Polizei fuhr der Senior gegen 7 Uhr am Morgen mit seinem Opel auf der Heiligenseestraße in Richtung Hennigsdorfer Straße.

Aus bislang ungeklärten Gründen kam der Mann nach links von der Fahrbahn ab und krachte in einen am Straßenrand geparkten Mercedes.

Polizeibeamte versuchten bis zum Eintreffen des Rettungswagens, den Mann wiederzubeleben. Auf dem Weg ins Krankenhaus wurde der Schwerverletzte weiter reanimiert, doch vergeblich: In der Klinik verstarb der 77-Jährige kurz darauf.

BVG-Bus kracht in Leitplanke: Literweise Diesel ausgelaufen
Berlin Unfall BVG-Bus kracht in Leitplanke: Literweise Diesel ausgelaufen

Während der Unfallaufnahme gab es eine Sperrung der Heiligenseestraße zwischen Dambockstraße und Reiherallee.

Der Verkehrsermittlungsdienst hat die weiteren Ermittlungen übernommen. Neben dem Unfallhergang soll geklärt werden, ob gesundheitliche Probleme eine Rolle gespielt haben.

Titelfoto: Julian Stratenschulte/dpa

Mehr zum Thema Berlin Unfall: