Lkw kippt mitten im Berufsverkehr auf Autobahn um

Wie es zu dem Unfall kam, ist noch nicht bekannt.
Wie es zu dem Unfall kam, ist noch nicht bekannt.  © Morris Pudwell

Berlin - Am frühen Montagmorgen kippte ein Lkw auf der A100 am Dreieck Charlottenburg um. Der Laster blockiert die Überfahrt auf die A111 in Richtung Hamburg.

Der Fahrer wurde dabei nach TAG24-Informationen schwer verletzt.

Unter anderem mit einem Kran, richtete die Feuerwehr den LKW wieder auf. Allerdings hat der Wagen durch den Unfall viel Kraftstoff verloren. Die Feuerwehr musste den LKW noch vor Ort entladen.

Geisterfahrerin auf A100: Mit 1,7 Promille im Gegenverkehr
Berlin Unfall Geisterfahrerin auf A100: Mit 1,7 Promille im Gegenverkehr

Da die abschließende Bergung sowie die Reinigung der Fahrbahn Zeit benötigt, kommt es im Berufsverkehr zur Verkehrsbehinderungen.

Wie die Verkehrsinformationszentrale auf Twitter mitteilt, wird die Überfahrt zur A111 noch mehrere Stunden gesperrt bleiben. Zudem muss geprüft werden, wie stark die Fahrbahn beschädigt wurde.

Update, 10:55 Uhr

Der Stau löst sich langsam auf. Die Überfahrt von der A100 auf die A111 ist nun wieder frei.

Die Feuerwehr sichert die Ladung des LKW.
Die Feuerwehr sichert die Ladung des LKW.  © Morris Pudwell

Mehr zum Thema Berlin Unfall: