Früher als geplant: Am Mittwoch wird diese Vollsperrung in Chemnitz aufgehoben

Chemnitz - Mehr als einen Monat früher als geplant wird die Baustelle auf der Barbarossastraße in Chemnitz beendet.

Kein Durchkommen: Seit Ende August war die Barbarossastraße zwischen Henriettenstraße und Uhlichstraße voll gesperrt.
Kein Durchkommen: Seit Ende August war die Barbarossastraße zwischen Henriettenstraße und Uhlichstraße voll gesperrt.  © Claudia Ziems

Wie die Stadt mitteilte, wird am Mittwoch die Freigabe des Verkehrs erfolgen.

Grund für das frühe Ende der Baumaßnahmen sind Optimierungen im Bauablauf.

Die Barbarossastraße war seit Ende August zwischen Henriettenstraße und Uhlichstraße voll gesperrt. Eine Umleitung erfolgte über Limbacher Straße - Franz-Mehring-Straße - Weststraße - Barbarossastraße. Die Henriettenstraße war während der Arbeiten beidseitig abgebunden.

Wie kann das sein? Chemnitzer Rathaus macht im Corona-Jahr 2020 fast 90 Millionen Euro Gewinn
Chemnitz Wirtschaft Wie kann das sein? Chemnitzer Rathaus macht im Corona-Jahr 2020 fast 90 Millionen Euro Gewinn

Das Unternehmen inetz hat in dem Bereich neue Trinkwasserleitungen verlegt, das Ganze sollte ursprünglich bis zum 30. November dauern.

Die neuen Baustellen in dieser Woche in Chemnitz findet ihr >>>hier.

Titelfoto: Claudia Ziems

Mehr zum Thema Chemnitz Baustellen: