Verseuchtes Erdreich bei Bauarbeiten im Chemnitzer Zentrum entdeckt

Chemnitz - Kontaminiertes Erdreich bei Bauarbeiten in Chemnitz gefunden!

Auf der Baustelle an der Kreuzung Zschopauer Straße/Bahnhofsstraße wurde kontaminiertes Erdreich gefunden.
Auf der Baustelle an der Kreuzung Zschopauer Straße/Bahnhofsstraße wurde kontaminiertes Erdreich gefunden.  © Kristin Schmidt

Wie die Stadt soeben mitteilt, werden die Arbeiter an der Kreuzung Zschopauer Straße/Bahnhofstraße ab kommender Woche mit Schutzanzügen und Atemmasken arbeiten.

Das ist nötig, da bei den Bauarbeiten in 3,5 Metern Tiefe kontaminiertes Erdreich gefunden wurde.

Diese sogenannten polyzyklischen aromatischen Kohlenwasserstoffe (PAK) führten zu Übelkeit und Kopfschmerzen bei den Arbeitern.

Weihnachts-Shoppen: So lief der zweite Adventssamstag in Chemnitz
Chemnitz Wirtschaft Weihnachts-Shoppen: So lief der zweite Adventssamstag in Chemnitz

"Die Ursache der Kontamination ist nicht bekannt und die Größe des kontaminierten Bereichs konnte noch nicht abschließend festgestellt werden. Wie die Luftmessungen ergeben haben, besteht aufgrund der schnellen Verdünnung der auftretenden Gase außerhalb des Grabens keine Gesundheitsgefahr für andere Verkehrsteilnehmer. Daher sind keine weiteren Schutzmaßnahmen außerhalb Bereichs erforderlich", heißt es weiter.

Auf der Kreuzung Zschopauer Straße/Bahnhofstraße wird bereits seit Sommer 2021 gebaut.

Die Baumaßnahme im Bereich der Zschopauer Straße soll noch bis Februar nächsten Jahres dauern. Dort werden der Mischwasserkanal verlegt und neue Baufelder erschlossen.

Titelfoto: Kristin Schmidt

Mehr zum Thema Chemnitz Baustellen: