Chemnitz: CVAG tauscht Ticket-Automaten aus

Chemnitz - Neue stationäre Ticketautomaten für Chemnitzer Stadtgebiet: Die CVAG wird bis voraussichtlich März 2023 fünf zusätzliche Geräte aufstellen und neun ältere Modelle durch neue Automaten ersetzen. Der Austausch wird aus Steuermitteln des sächsischen Haushalts mitfinanziert.

Im Stadtgebiet werden fünf neue CVAG-Ticketautomaten aufgebaut.
Im Stadtgebiet werden fünf neue CVAG-Ticketautomaten aufgebaut.  © Kristin Schmidt

"Die alten Ticketautomaten sind rund 20 Jahre alt, weshalb sie in den kommenden Monaten ersetzt werden", erklärt CVAG-Sprecherin Juliane Kirste (37) auf TAG24-Anfrage.

Künftig soll somit an allen 44 Automaten (inklusive der fünf zusätzlichen) die bargeldlose Bezahlung möglich sein. "An der Funktionalität und Benutzerführung wird sich nichts ändern", so Kirste.

Bis Ende des Jahres werden beispielsweise die Geräte am Roten Turm sowie am Hauptbahnhof ausgewechselt. Sie wurden bereits abmontiert, sodass ein Ticketkauf dort vorübergehend nicht möglich ist.

Verdi-Warnstreik im ÖPNV trifft auch Chemnitz
CVAG - Chemnitzer Verkehrs-AG Verdi-Warnstreik im ÖPNV trifft auch Chemnitz

Seit längerer Zeit verkaufte der Automat am Roten Turm aufgrund eines Defekts ohnehin keine Tickets mehr. "Für ihn waren leider keine Ersatzteile verfügbar, sodass eine Reparatur nicht durchgeführt werden konnte", erklärt Kirste. Mit der Aufstellung neuer Geräte soll das Problem künftig beseitigt werden.

Laut CVAG-Sprecherin Juliane Kirste (37) soll das bargeldlose Bezahlen in wenigen Monaten an allen stationären Automaten möglich sein.
Laut CVAG-Sprecherin Juliane Kirste (37) soll das bargeldlose Bezahlen in wenigen Monaten an allen stationären Automaten möglich sein.  © Kristin Schmidt

An den Automaten ist das gesamte VMS-Ticketsortiment erhältlich. Nach CVAG-Angaben erbringen die Geräte rund 20 Prozent des Gesamtumsatzes.

Titelfoto: Kristin Schmidt

Mehr zum Thema CVAG - Chemnitzer Verkehrs-AG: