Chemnitz: Diebe brechen erneut in Autos ein und erbeuten Geldkarte sowie Kekse

Chemnitz - In Chemnitz wurde erneut in Autos eingebrochen. Dafür wurden die Fenster eingeschlagen und teilweise auch aufgehebelt.

Eine geklaute Geldkarte wurde noch in der Nacht in Bayern an einem Zigarettenautomaten benutzt. (Symbolbild)
Eine geklaute Geldkarte wurde noch in der Nacht in Bayern an einem Zigarettenautomaten benutzt. (Symbolbild)  © 123 RF/urbanphotographer

Offenbar hungrige Diebe machten sich in der Zeit von Mittwochabend bis Donnerstagmorgen an einem Mercedes in der Ernst-Enge-Straße zu schaffen, aus dem sie eine Packung Kekse klauten.

Nur wenige Meter entfernt wurde außerdem aus einem Ford in der Arthur-Strobel-Straße eine Ausweismappe gestohlen. Damit verschwand unter anderem auch eine Geldkarte, die die Täter offenbar noch in der Nacht an einem Zigarettenautomaten in Bayern einsetzten. Der Stehlschaden beläuft sich beim Ford auf rund 100 Euro.

In derselben Nacht wurde in der Clausewitzstraße aus einem VW ein Rucksack geklaut, in dem sich unter anderem Dokumente des Fahrzeugnutzers befanden.

Chemnitz: Chemnitz: Hundebesitzer im Stadtpark angegriffen
Chemnitz Crime Chemnitz: Hundebesitzer im Stadtpark angegriffen

In einem Skoda in der Clausewitzstraße sowie einem Seat in der Yorckstraße wurden die unbekannten Diebe offenbar nicht fündig. Hier wurde nichts gestohlen.

Informationen zum entstandenen Gesamtsachschaden liegen aktuell noch nicht vor.

Die Polizei ermittelt wegen Diebstahls im besonders schweren Fall. Dabei wird auch geprüft, ob es einen Zusammenhang zwischen den Taten gibt.

Die Serie reißt offenbar nicht ab. Bereits am vergangenen Wochenende meldete die Polizei drei Autoeinbrüche in Chemnitz.

Titelfoto: 123 RF/urbanphotographer

Mehr zum Thema Chemnitz Crime: