Chemnitzer Gastronom kann's nicht fassen! Wer hat meinen Eisstand geklaut?

Chemnitz - Tonnenschwerer Klau! An der Dresdner Straße gegenüber der "Bazillenröhre" schlugen unverfrorene Diebe eiskalt zu. In der Nacht zu Mittwoch hoben sie den Eisstand von "Kitan's Eiscafé" an und transportierten ihn ab. Für den Eisverkäufer ist das der schlimme Höhepunkt einer schwierigen Gastronomie-Saison.

Dem Catering- und Eventmanager Lars Weinert (43) wurde an der Dresdner Straße in Chemnitz ein kompletter Eisstand gestohlen. Er erhofft sich Hinweise auf die Diebe.
Dem Catering- und Eventmanager Lars Weinert (43) wurde an der Dresdner Straße in Chemnitz ein kompletter Eisstand gestohlen. Er erhofft sich Hinweise auf die Diebe.  © Kristin Schmidt

"Es waren bestimmt mehrere Täter. Sie hatten Technik, Wissen und spezielles Werkzeug", schimpft Besitzer Lars Weinert (43). Der 1,2 Tonnen schwere, unhandliche Verkaufskiosk müsse mit einer Seilwinde auf mindestens 80 Zentimeter angehoben und per Hänger abtransportiert worden sein. Das nehme viel Zeit in Anspruch. 

"Den Eisstand habe ich erst vor sieben Wochen für etwa 15.000 Euro gekauft. Er war noch nicht mal versichert", sagt Weinert.

Weinert ist auch Caterer bei Spielen der Eispiraten Crimmitschau. Weil dort Spiele ausfielen, setzte er auf ein weiteres Standbein. Das wurde ihm nun weggerissen. 

Chemnitz: Langfinger auf dem Chemnitzer Brauereimarkt geschnappt
Chemnitz Crime Langfinger auf dem Chemnitzer Brauereimarkt geschnappt

Aber er bleibt kämpferisch: "Zum Glück war die Verkaufssaison beendet, der Kiosk winterfest gemacht und die Eismaschine für 35.000 Euro schon ausgebaut", sagt er.

Der Gastronom erstattete Anzeige gegen unbekannt und rief über Facebook zu Zeugenhinweisen bezüglich der Fluchtroute auf. Die Polizei ermittelt und möchte demnächst Details veröffentlichen.

Titelfoto: Kristin Schmidt/facebook/Lars Weinert

Mehr zum Thema Chemnitz Crime: