Chemnitz: Schnaps-Dieb rastet völlig aus, Supermarkt-Chef muss ins Lager flüchten!

Chemnitz - Ein mutmaßlicher Schnaps-Dieb (37) sorgte am gestrigen Montagmittag in Chemnitz für Ärger. Der Langfinger wurde erwischt, versuchte, den Marktleiter zu attackieren, und wollte schlussendlich die alarmierten Beamten schlagen.

Die Polizei musste am gestrigen Montag einen Schnaps-Dieb (37) aufs Polizeirevier nehmen. Der Mann war so aggressiv, dass er versuchte, die Beamten zu schlagen. (Symbolbild)
Die Polizei musste am gestrigen Montag einen Schnaps-Dieb (37) aufs Polizeirevier nehmen. Der Mann war so aggressiv, dass er versuchte, die Beamten zu schlagen. (Symbolbild)  © 123RF/angelarohde

Das Ganze spielte sich gegen 14.15 Uhr im Diska-Markt in der Arthur-Bretschneider-Straße ab. Der Chef des Supermarkts beobachtete, wie der 37-Jährige eine Schnapsflasche in seinen Hosenbund steckte.

Als er den mutmaßlichen Dieb ansprach, rastete dieser völlig aus! Er warf die Schnapsflasche in Richtung des Marktleiters, beleidigte und bedrohte ihn. Schlussendlich musste der Supermarkt-Chef ins Lager flüchten, wo er die Polizei alarmierte.

In diesem Moment verließ der Dieb das Geschäft, war so aggressiv, dass er in der Leopoldstraße eine unbeteiligte junge Frau beiseite stieß. Die verängstigte Frau flüchtete anschließend in ihre Wohnung.

Doch der Aggro-Mann hatte noch nicht genug: Er näherte sich wieder dem Supermarkt, wo die Polizei schon auf ihn wartete. Als er wegrennen wollte, schnappten sich die Beamten den Mann.

Dabei versuchte er, die Polizisten zu schlagen. "Der Angriff konnte abgewehrt und der Angreifer fixiert werden. Auch hier leistete der 37-Jährige massiv Widerstand und beleidigte die Polizeibeamten", heißt es.

Chemnitz: Wenn Kinder zu Räubern werden: Mehrere Überfälle in Chemnitz durch Minderjährige
Chemnitz Crime Wenn Kinder zu Räubern werden: Mehrere Überfälle in Chemnitz durch Minderjährige

Für den Deutschen ging es anschließend aufs Polizeirevier. Dieses durfte er am Abend wieder verlassen. Gegen ihn wird nun wegen des Verdachts des räuberischen Diebstahls, Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte sowie Beleidigung und Körperverletzung ermittelt.

Erst vor wenigen Tagen sorgte ebenfalls ein Schnaps-Dieb in Chemnitz für Ärger. Der Langfinger wurde erwischt und wollte anschließend einen Sicherheits-Mitarbeiter mit einem Stein bewerfen. Die Polizei nahm den Mann vorläufig fest - wenig später kam er wieder frei. Die Ermittlungen laufen.

Titelfoto: 123RF/angelarohde

Mehr zum Thema Chemnitz Crime: