Das sind die gefährlichsten 14 Orte in Chemnitz

Chemnitz - Polizeidirektion und Innenministerium haben die Liste der "gefährlichen Orte" in Chemnitz überarbeitet.

Der Bereich um die Skateranlage am Konkordiapark gilt laut Polizei neuerdings als "gefährlicher Ort".
Der Bereich um die Skateranlage am Konkordiapark gilt laut Polizei neuerdings als "gefährlicher Ort".  © Ralph Kunz

Aktuell gibt es 14 Orte, an denen mehr Straftaten als woanders verübt werden. Schwerpunkt ist die Innenstadt.

Darunter "verstehen wir konkrete Straßen, Plätze und weitere Örtlichkeiten, an denen sich regelmäßig Personen aufhalten, die Straftaten verabreden, vorbereiten oder auch begehen", erklärt Polizeisprecher Andrzej Rydzik (35).

An diesen Orten haben Beamte mehr Freiräume, dürfen Passanten anlasslos kontrollieren und Durchsuchungen durchführen.

Chemnitz: Loch in der Fahrbahn! Diese Straße in Chemnitz ist ab sofort gesperrt
Chemnitz Loch in der Fahrbahn! Diese Straße in Chemnitz ist ab sofort gesperrt

2018 standen noch 16 Orte auf der Liste.

Aktuell sind es nur noch 14, dafür mehr in der City:

  • Rathausstraße, Zenti
  • Stadthallenpark
  • Am Wall
  • Johannisplatz
  • Brückenstraße, Bereich Karl-Marx-Monument
  • Theodor-Körner-Platz
  • Lessingplatz
  • Adalbert-Stifter-Weg, Erstaufnahmeeinrichtung
  • Schlossteichinsel
  • Brückenstraße, im Umfeld des "Alanya Kebab"
  • DAStietz (neu)
  • Konkordiapark (neu)
  • Annenstraße 14-16 (neu)
  • Zietenstraße, zwischen Jakobstraße und Sonnenstraße (Neu)

Passt also an den Orten besonders auf, wenn ihr zu später Stunde allein unterwegs seid und etwas Verdächtiges bemerkt!

Titelfoto: Ralph Kunz

Mehr zum Thema Chemnitz Crime: