Polizei schnappt Wiederholungstäter in Chemnitzer City

Chemnitz - Bereits am Montag war die Polizei Chemnitz auf einen Kriminellen aufmerksam geworden.

Die sogenannte City-Streife ist bereits seit Ende November mit mehreren Beamten zu Fuß in der Innenstadt unterwegs und will damit für mehr Sicherheit sorgen.
Die sogenannte City-Streife ist bereits seit Ende November mit mehreren Beamten zu Fuß in der Innenstadt unterwegs und will damit für mehr Sicherheit sorgen.  © Ralph Kunz

Am gestrigen Mittwochnachmittag kontrollierten Beamte der Operativen Einsatzgruppe (OEG) einen 27-jährigen Libanesen, nachdem er offensichtlich im Bereich der Bahnhofstraße und Reitbahnstraße Drogen aus einem dortigen Versteck nahm und verkaufte.

Bei der Durchsuchung fanden die Polizisten eine Tüte mit etwa sieben Gramm Haschisch, die sofort sichergestellt wurde.

Schon am Montag war er vorläufig festgenommen worden.

Chemnitz: Enkeltrick jetzt sogar mit KI? Sparkasse rettet zwei Senioren
Chemnitz Crime Enkeltrick jetzt sogar mit KI? Sparkasse rettet zwei Senioren

Dies passte dem 27-Jährigen überhaupt nicht, woraufhin er sich versuchte zu wehren und dabei zwei Polizisten bespuckte.

Bei der Festnahme stellten sie etwa 37 Gramm Haschisch sowie ein verbotenes Messer bei ihm sicher. Am Dienstag entschied die Staatsanwaltschaft, ihn wieder zu entlassen.

Neben den Ermittlungen wegen Drogenhandels, wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz sowie wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte folgen nun weitere Anzeigen gegen den 27-Jährigen.

Der Libanese wird im Laufe des heutigen Donnerstags einem Ermittlungsrichter am Amtsgericht Chemnitz vorgeführt.

Titelfoto: Ralph Kunz

Mehr zum Thema Chemnitz Crime: