Haltestelle in Chemnitz beschädigt: Polizist jagt Verdächtige mit Fahrrad

Chemnitz - Polizisten sind immer einsatzbereit, auch wenn sie freihaben. Das mussten am Sonntagabend auch zwei junge Männer (20, 24) in Chemnitz feststellen.

Die Verdächtigen wurden schließlich in der Reichenhainer Straße geschnappt. (Symbolbild)
Die Verdächtigen wurden schließlich in der Reichenhainer Straße geschnappt. (Symbolbild)  © Kristin Schmidt

Wie die Polizei mitteilte, hatte eine Zeugin gegen 22 Uhr beobachtet, wie das Duo eine Scheibe an einer Bushaltestelle in der Annaberger-Straße beschädigte. Die Frau informierte ihren Lebensgefährten, einen Polizisten, der aber gerade im Dienstfrei war.

"Daraufhin schnappte sich der Beamte sein Fahrrad und nahm die Verfolgung der beiden Tatverdächtigen auf, welche in Richtung Bruno-Salzer-Straße liefen. Er verständigte das örtlich zuständige Polizeirevier und ließ das Duo nicht außer Augen", berichtet ein Sprecher der Polizeidirektion Chemnitz.

Die Kollegen konnten die beiden mutmaßlichen Vandalen schließlich in der Reichenhainer Straße stellen. Die beiden Letten wurden durchsucht, dabei entdeckten die Beamten unter anderem Betäubungsmittel und verschiedenes Drogenzubehör im Rucksack des 24-Jährigen.

Chemnitz: Mehrere Dealer in der Chemnitzer City erwischt
Chemnitz Crime Mehrere Dealer in der Chemnitzer City erwischt

Wie hoch der entstandene Schaden an der teilweise beschädigten Haltestelle ist, steht noch nicht fest.

Gegen die beiden Männer wird nun wegen gemeinschädlicher Sachbeschädigung und gegen den 24-Jährigen wegen des unerlaubten Besitzes von Betäubungsmitteln ermittelt.

Titelfoto: Kristin Schmidt

Mehr zum Thema Chemnitz Crime: