Kopfgeld auf den Simson-Dieb: Wer bringt mir meine Schwalbe zurück?

Chemnitz - Sie war Baujahr 1985, laut Besitzer in einem Top-Zustand - und nun ist sie weg: Ein oder mehrere Langfinger brachen von Freitag auf Samstag in die Garage von Torsten Mende (45) im Chemnitzer Ortsteil Kappel ein und klauten eine Simson Schwalbe. Der Besitzer hat einen Verdacht - und setzt eine Belohnung aus.

Vater Gerald Mende (78, l.) und Sohn Torsten (45) vermissen die Schwalbe, die aus der Garage gestohlen wurde.
Vater Gerald Mende (78, l.) und Sohn Torsten (45) vermissen die Schwalbe, die aus der Garage gestohlen wurde.  © Ralph Kunz

Torsten Mende bemerkte am Samstag gegen 8 Uhr morgens den Diebstahl: "Das Garagentor wurde aufgehebelt."

Der Raum in der Straße Usti Nad Labem beherbergte neben der Simson (geschätzter Wert: 4000 Euro) auch ein Motorrad und ein Fahrrad - welche der oder die Täter jedoch stehen ließen.

Daher vermutet Mende, dass der Einbruch gezielt erfolgte, um das Moped zu stehlen. "Das kann nur jemand aus dem Freundes- und Bekanntenkreis gewesen sein, der weiß, dass die Schwalbe dort untergebracht wurde."

Chemnitz: Mann bedroht Kassiererin in Chemnitzer Supermarkt
Chemnitz Crime Mann bedroht Kassiererin in Chemnitzer Supermarkt

Der Sachschaden beträgt laut Polizei circa 500 Euro.

Die Polizei rät beim Diebstahlschutz von Krafträdern zur Sicherung mittels elektronischer Wegfahrsperre. Zudem könne das Fahrzeug mit einer akustischen Alarmanlage ausgestattet werden, die die Umgebung aufmerksam macht.

Zudem: "GPS-Tracker helfen, den Standort des Fahrzeugs zu ermitteln bzw. zu verfolgen", so die Polizei Sachsen.

Die Simson Schwalbe (Baujahr: 1985) hatte kaum Kilometer auf dem Tacho, war so gut wie neu und dadurch sehr wertvoll.
Die Simson Schwalbe (Baujahr: 1985) hatte kaum Kilometer auf dem Tacho, war so gut wie neu und dadurch sehr wertvoll.  © privat

Torsten Mende hat nun eine Belohnung von 500 Euro für Hinweise ausgelobt. Erlebt hat er so etwas noch nicht. Wer Angaben zum Verbleib der Simson machen kann, soll sich melden unter: geraldmende45@web.de.

Titelfoto: Ralph Kunz, privat

Mehr zum Thema Chemnitz Crime: