Streit, Messer, Fenstersturz: Ein Toter (18) und Verletzte nach Blutnacht in Chemnitz-Bernsdorf

Chemnitz - Blut-Drama im Chemnitzer Ortsteil Bernsdorf. Nach einem nächtlichen Streit in der Straße Grenzgraben starb ein Chemnitzer (18) vermutlich nach einem Fenstersturz. Zwei Nachbarn (65, 59) erlitten schwere Verletzungen, ein weiterer Hausbewohner (18) wurde leicht verletzt.

Der Rettungsdienst brachte einen Verletzten ins Klinikum.
Der Rettungsdienst brachte einen Verletzten ins Klinikum.  © Haertelpress/Harry Härtel

Zuvor hatten sich in der Wohnung des Leichtverletzten zwei junge Frauen und ein Mann (alle 18 und Deutsche) getroffen. Zwischen den Männern gab es in der Nacht Streit. Der Zoff war so laut, dass die älteren Nachbarn sich gegen 2 Uhr beschweren wollten. Einer der jungen Männer sei daraufhin mit einem Messer auf die Nachbarn losgegangen, habe auf sie eingestochen.

Danach kehrten die jungen Männer in die Wohnung zurück. Dort stürzte der Besucher offenbar aus dem Schlafzimmerfenster, schlug in fünf Metern Tiefe auf den Bürgersteig auf. Rettungskräfte fanden den 18-Jährigen in einer Blutlache - er hatte Stichverletzungen. Kurz darauf starb er. Im Treppenhaus fanden Helfer die verletzten Nachbarn.

Mario Drechsel wohnt direkt über dem Tatort. "Ich hörte Schreie aus dem Treppenhaus, wie schon oft. Dann Schreie auf der Straße. Als ich aus dem Fenster schaute, lag unten ein junger Mann in seinem Blut."

Chemnitz: Großbrand in Burgstädt: Anwohner sollen Fenster und Türen geschlossen halten!
Chemnitz Feuerwehreinsatz Großbrand in Burgstädt: Anwohner sollen Fenster und Türen geschlossen halten!

Was genau in dem Haus im Grenzgraben passiert ist, warum der 18-Jährige aus dem Fenster stürzte und ob bei den jungen Leuten eventuell Drogen im Spiel waren, konnte die Polizei noch nicht sagen. Polizeisprecherin Jana Ulbricht (43): "Wir müssen klären, wer welche Handlung vorgenommen hat." Die Leiche des 18-Jährigen wird obduziert.

Schreckliches Ende einer Party: Ein Mann (18) starb, zwei Männer (18, 65) und eine Frau (59) wurden teils schwer verletzt.
Schreckliches Ende einer Party: Ein Mann (18) starb, zwei Männer (18, 65) und eine Frau (59) wurden teils schwer verletzt.  © Haertelpress/Harry Härtel
Polizei und Kripo sicherten sofort Spuren im Haus.
Polizei und Kripo sicherten sofort Spuren im Haus.  © Haertelpress/Harry Härtel
Die Blutlache zeugte von der schweren Verletzung des 18-Jährigen.
Die Blutlache zeugte von der schweren Verletzung des 18-Jährigen.  © Haertelpress
Großaufgebot an Polizei in der Straße Grenzgraben: Ein junger Mann (18) war offenbar nach einem Fenstersturz gestorben.
Großaufgebot an Polizei in der Straße Grenzgraben: Ein junger Mann (18) war offenbar nach einem Fenstersturz gestorben.  © Harry Härtel/dpa

Der 18-jährige Hausbewohner soll öfter gefeiert haben - vor allem, wenn seine Mutter Nachtdienst hatte. Ansonsten galt er als freundlicher Nachbar.

Titelfoto: Harry Härtel/dpa

Mehr zum Thema Chemnitz Crime: