Änderungen bei der Mitteldeutschen Regiobahn: Hier fahren Busse statt Züge

Diese Meldung ist vom 3. März 2024.

Chemnitz/Leipzig - Fahrgäste der Mitteldeutschen Regiobahn müssen sich ab Sonntagabend auf Fahrplanänderungen einstellen.

Auf der MRB-Linie Chemnitz-Leipzig gibt es ab Sonntag Fahrplanabweichungen.
Auf der MRB-Linie Chemnitz-Leipzig gibt es ab Sonntag Fahrplanabweichungen.  © Sven Gleisberg

Von den Änderungen ist die Linie RB 6 Chemnitz-Leipzig betroffen. Aufgrund von Bauarbeiten kommt es zwischen Geithain und Bad Lausick zu Abweichungen und Schienenersatzverkehr, wie das Unternehmen mitteilte.

Die gute Nachricht für die Kunden: Die Fahrplanabweichungen gelten von Sonntag bis Donnerstag für die Abend- und Nachtzüge.

Die betroffenen Züge mit den Nummern 74192, 74194 und 74196 starten in der Zeit in Leipzig früher, um 20.55 Uhr, 21.55 Uhr und 23.33 Uhr. In Bad Lausick müssen die Fahrgäste in Busse umsteigen und sind dann 20 Minuten später in Geithain, wo es mit dem Zug weitergeht.

Chemnitz: Diese Ärzte haben an Ostern in Chemnitz Dienst
Chemnitz Diese Ärzte haben an Ostern in Chemnitz Dienst

Die Fahrzeiten dauern statt etwas mehr als eine Stunde rund 90 Minuten.

In die Gegenrichtung sieht es bei den Zügen mit den Nummern 74193, 74195 und 74197 wie folgt aus: Die Bahnen starten regulär in Chemnitz und sind um 20.59 Uhr, 21.59 Uhr und 22.59 Uhr in Geithain. Mit den Bussen geht es dann fünf Minuten später weiter nach Bad Lausick. Wer in einem der betroffenen Züge sitzt, sollte etwa 15 Minuten mehr einplanen.

Durch den Schienenersatzverkehr ist eine Fahrradmitnahme nur begrenzt möglich.

Titelfoto: Sven Gleisberg

Mehr zum Thema Chemnitz: