Großbrand in Chemnitz: Wohnung aktuell unbewohnbar

Chemnitz - Großer Feuerwehreinsatz am Mittwochnachmittag in Chemnitz.

Im zweiten Stock eines Mehrfamilienhauses in Chemnitz gab es am Mittwoch ein Feuer.
Im zweiten Stock eines Mehrfamilienhauses in Chemnitz gab es am Mittwoch ein Feuer.  © Haertelpress

Gegen 14.30 Uhr wurden die Einsatzkräfte in die Kanalstraße 2 gerufen. Dort brannte es in der zweiten Etage eines Mehrfamilienhauses.

Laut Polizei wurden vier Personen, drei Männer (17, 42, 48) und eine Frau (46), wegen des Verdachts auf eine Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus gebracht.

Die Brandwohnung wurde durch das Feuer so schwer beschädigt, dass sie ist vorerst unbewohnbar ist.

Chemnitz: Feuerwehreinsatz in Chemnitz: Kinder spielen in verlassenem Haus mit Pyrotechnik
Chemnitz Feuerwehreinsatz Feuerwehreinsatz in Chemnitz: Kinder spielen in verlassenem Haus mit Pyrotechnik

Ein Brandursachenermittler untersuchte am Donnerstagvormittag den Brandort. "Nach bisherigem Erkenntnisstand ist der Umgang mit offener Flamme im Wohnzimmer für das Feuer ursächlich", so ein Polizeisprecher.

Gegen einen 17-Jährigen tschechischen Staatsbürger wird derzeit wegen schwerer Brandstiftung ermittelt.

Originalmeldung vom 23. November, 17.30 Uhr, Text aktualisiert am 24. November um 14.33 Uhr

Titelfoto: Haertelpress

Mehr zum Thema Chemnitz Feuerwehreinsatz: