Schwere Brandstiftung! Kellerbrand in Chemnitz bringt zwei Bewohner ins Krankenhaus

Chemnitz - Am späten Mittwochabend kam es in Chemnitz-Ebersdorf zu einem verheerenden Kellerbrand: Zwei Bewohner kamen mit dem Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus. Das Ungeheuerliche: Es war wohl Brandstiftung!

Feuer-Alarm in Chemnitz-Ebersdorf am Mittwochabend: In einem Mehrfamilienhaus in der Krügerstraße kam es zu einem Kellerbrand.
Feuer-Alarm in Chemnitz-Ebersdorf am Mittwochabend: In einem Mehrfamilienhaus in der Krügerstraße kam es zu einem Kellerbrand.  © Haertelpress

Das Feuer brach gegen 22.50 Uhr in einem Keller eines Mehrfamilienhauses in der Krügerstraße aus. Die Feuerwehr musste mehrere Bewohner des Hauses in einer dramatischen Rettungsaktion aus ihren Wohnungen holen.

Zwei dieser Bewohner, eine Frau (61) und ein Mann (71), kamen mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus.

Das Mehrfamilienhaus war nach dem Kellerbrand vorerst nicht bewohnbar. "Die Mieter sind anderweitig untergekommen", so ein Polizeisprecher.

Chemnitz: Feuerwehreinsatz in Chemnitz: 13-jähriges Kind und 58-jähriger Mann im Krankenhaus
Chemnitz Feuerwehreinsatz Feuerwehreinsatz in Chemnitz: 13-jähriges Kind und 58-jähriger Mann im Krankenhaus

Ursache für das Feuer waren einige Gegenstände, die im Keller in Brand geraten sind. Ein Brandursachenermittler untersuchte am gestrigen Donnerstag die Kellerräume. Dabei stellte sich heraus, dass das Feuer wohl mutwillig gelegt worden war. "Im Ergebnis ermittelt die Chemnitzer Kriminalpolizei wegen schwerer Brandstiftung", heißt es dazu.

Nun sucht die Polizei Zeugen, die Hinweise zum Brand oder zum mutmaßlichen Brandstifter geben können. Hinweise nimmt die Chemnitzer Kriminalpolizei unter der Nummer 0371/3873448 entgegen.

Die Bewohner des Hauses mussten teilweise über Leitern aus ihren Wohnungen gerettet werden.
Die Bewohner des Hauses mussten teilweise über Leitern aus ihren Wohnungen gerettet werden.  © Haertelpress

Erst vor einer Woche brannte ein Keller in Chemnitz-Ebersdorf

Erst vor einer Woche kam es in Chemnitz-Ebersdorf ebenfalls zu einem fatalen Kellerbrand. Kurios: Damals brannte es in der Frankenberger Straße, nicht weit vom jetzigen Brandort in der Krügerstraße. Von einem möglichen Zusammenhang spricht die Polizei bislang nicht.

Bei dem Feuer in der Frankenberger Straße kam eine Frau mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus. Auch in diesem Fall könnte es sich laut Polizei um eine vorsätzliche Tat gehandelt haben.

Die Kriminalpolizei ermittelt in diesem Fall ebenfalls wegen schwerer Brandstiftung.

Titelfoto: Haertelpress

Mehr zum Thema Chemnitz Feuerwehreinsatz: