Lichterfestival gewinnt Preis! Chemnitz punktet erneut bei Innenstadt-Wettbewerb

Chemnitz - Die Stadt Chemnitz hat beim Innenstadt-Wettbewerb "Ab in die Mitte - Die City-Offensive Sachsen" erneut einen Preis gewonnen.

Zum Lichterfestival 'Light Our Vision' wurden im September sieben Objekte angestrahlt, darunter auch der "Nischel".
Zum Lichterfestival 'Light Our Vision' wurden im September sieben Objekte angestrahlt, darunter auch der "Nischel".  © Uwe Meinhold

Wie die Stadt mitteilte, überzeugte in diesem Jahr der Projektbeitrag "Lichterfestival Chemnitz 'Light Our Vision' - Chemnitz zeigt sich im neuen Licht" die Jury. Sieben Objekte in Chemnitz wurden an drei Abenden im September angestrahlt.

Das Projekt belegte den 3. Platz in dem Wettbewerb und bekommt ein Preisgeld in Höhe von 20.000 Euro.

Die erste Auflage war ein Mega-Erfolg, das Festival erstreckte sich vom Düsseldorfer Platz durch den Stadthallenpark über die Brückenstraße, weiter zum SIB-Gebäude hinter dem Karl-Marx-Monument und den dahinterliegenden Parkplatz bis hin zum Theaterplatz und Hauptbahnhof.

Chemnitz: Chemnitzer Filmemacher wirbt auf der Berlinale
Chemnitz Kultur & Leute Chemnitzer Filmemacher wirbt auf der Berlinale

"Durch das Lichterfest wurde die Brückenstraße verkehrsberuhigt und die Vision einer Flaniermeile von der Innenstadt über Theaterplatz bis zum Brühl und Bahnhof erlebbar", heißt es weiter von der Stadt.

Das Lichterfestival soll auch im kommenden Jahr stattfinden, dann soll es sogar über vier Tage gehen. Geplant ist es konkret vom 25. bis 28. September 2024.

Chemnitz gewann bereits 2022 gleich zwei Preise

Der Wettbewerb soll den Städten neue Impulse geben und somit die Innenstädte attraktiver für Besucher gestalten. (Archivbild)
Der Wettbewerb soll den Städten neue Impulse geben und somit die Innenstädte attraktiver für Besucher gestalten. (Archivbild)  © Kristin Schmidt

Der Innenstadt-Wettbewerb "Ab in die Mitte - Die City-Offensive Sachsen" soll Städten und Gemeinden neue Impulse für die städtebauliche Erneuerung geben und dadurch auch die Attraktivität der Innenstädte erhöhen. So soll mehr Leben und damit auch mehr Besucher in die Innenstädte gebracht werden.

In diesem Jahr suchte der Freistaat Sachsen gemeinsam mit Partnern aus der Privatwirtschaft unter dem Motto "20 Jahre 'Ab in die Mitte!': Netzwerke stärken - Transformation gestalten" herausragende Ideen und Konzepte, die der städtebaulichen Erneuerung neue Impulse verleihen.

Bereits 2022 konnte die Stadt die Jury überzeugen - und das gleich doppelt!

Chemnitz: Baden zwischen Baum und Borke, ganz ohne Badebekleidung
Chemnitz Kultur & Leute Baden zwischen Baum und Borke, ganz ohne Badebekleidung

Das Projekt "Augmented Reality (erweiterte Realität) - Erlebnisse für die Chemnitzer Innenstadt" wurde einmal mit dem 3. Platz im Wettbewerb insgesamt und einmal mit dem Sonderpreis "Einzelhandel" des SMWA prämiert.

Damit gab es gleich zwei Preisgelder in Höhe von insgesamt 22.000 Euro zur Projektfinanzierung.

Titelfoto: Uwe Meinhold

Mehr zum Thema Chemnitz Kultur & Leute: