Ab Januar 2024 in Chemnitz: Knöllchen-Falle weg, und diese Fahrzeuge müssen nun fürs Parken blechen!

Chemnitz - Ab Januar des kommenden Jahres wird in Chemnitz endlich die Knöllchen-Falle über Nacht abgeschafft! Ebenfalls fällt dann aber auch die Parkgebührenbefreiung für Elektro- und Carsharingfahrzeuge in der Innenstadt weg.

Parkscheine gelten in Chemnitz künftig auch über Nacht. (Archivbild)
Parkscheine gelten in Chemnitz künftig auch über Nacht. (Archivbild)  © Uwe Meinhold

Wie die Stadt mitteilte, endet zum 31. Dezember dieses Jahres die Regelung, dass Elektrofahrzeuge und auch Carsharingfahrzeuge in den Parkraumbewirtschaftungszonen der Chemnitzer Innenstadt teilweise keine Gebühren zahlen müssen.

Diese Gebührenbefreiung hatte der Stadtrat im November 2021 beschlossen.

"Zum Jahresende werden die Tarifschilder an den Parkscheinautomaten entsprechend geändert", heißt es weiter aus dem Rathaus.

Chemnitz: Tarifverhandlungen zwischen City-Bahn und GDL ergebnislos beendet
Chemnitz Lokal Tarifverhandlungen zwischen City-Bahn und GDL ergebnislos beendet

Weiterhin gebührenbefreit sind Bewohner gültigem Parkausweis.

Übertragung der Parkscheinlaufzeit über Nacht

Ebenfalls ab 1. Januar 2024 wird die Parkscheinlaufzeit über Nacht übertragen.

Im April hatte der Stadtrat beschlossen, dass die städtischen Parkautomaten umgestellt werden, sodass die Laufzeit eines am Abend gelösten Parkscheins nach Ende des gebührenpflichtigen Zeitraums mit der entsprechenden Restmenge in den nächsten Tag übertragen wird.

Damit fällt endlich die Knöllchen-Falle weg, in die vor allem Touristen immer wieder gestolpert waren.

Wochentags sind in der Kernzone zwischen 8 und 20 Uhr Parkgebühren fällig. Bislang musste bis spätestens 8 Uhr ein neues Ticket gezogen werden, wenn man abends sein Auto stehen ließ.

Titelfoto: Uwe Meinhold

Mehr zum Thema Chemnitz Lokal: