Chemnitzer OB Schulze strampelt sich für den Frieden ab

Chemnitz - Radeln für den Frieden: Im Angesicht des zweiten Jahrestages des Überfalls auf die Ukraine fand am Samstag in der Chemnitzer Eissporthalle die zweite Auflage des Hybriden European Peace Ride statt. Mit von der Partie war auch OB Sven Schulze (52, SPD).

Auch OB Sven Schulze (52, SPD) trat am Samstag kurz in die Pedale.
Auch OB Sven Schulze (52, SPD) trat am Samstag kurz in die Pedale.  © Ralph Kunz

Zur Hochzeit waren insgesamt 519 Teilnehmer während der Veranstaltung zugeschaltet: Gäste aus Deutschland, aber auch aus China, den USA und der Schweiz strampelten von 17 bis 18 Uhr auf den Rollentrainern, um ein Zeichen für den Frieden zu setzen.

Auch Sven Schulze ließ sich es sich nicht nehmen, bei der Veranstaltung kurz in die Pedale zu treten.

"Einen Friedenswunsch auf diese Weise auszudrücken, liegt mir am Herzen", betonte Schulze.

Chemnitz: Sein Killer ist weiter auf der Flucht: Trauer um Chemnitzer Kardiologen (†69)
Chemnitz Lokal Sein Killer ist weiter auf der Flucht: Trauer um Chemnitzer Kardiologen (†69)

Das Event wurde 2023 wegen des Ukraine-Krieges ins Leben gerufen.

Ob es im kommenden Jahr einen dritten digitalen Peace Ride geben wird, steht noch nicht fest.

Titelfoto: Ralph Kunz

Mehr zum Thema Chemnitz Lokal: