Stadt-Umrundung auf die liebevolle Tour: Dieser Radler hat ein Herz für Chemnitz

Chemnitz - So liebevoll ist Chemnitz wohl noch nie umrundet worden! Ivo Partschefeld (44) vom Verein Sachsens Wege hat eine Radtour erstellt, die auf der Karte betrachtet die Form eines Herzens hat.

Radtour mit Herz: Ivo Partschefeld (44) hat eine herzförmige Strecke ersonnen.
Radtour mit Herz: Ivo Partschefeld (44) hat eine herzförmige Strecke ersonnen.  © Uwe Meinhold

"Die Strecke ist rund 72 Kilometer lang und führt vom Rabensteiner Wald über Neukirchen bis zur Herzspitze nach Klaffenbach, über Erfenschlag, Euba und Niederwiesa. Von Ebersdorf geht es in Richtung Zentrum und vom Schlossberg aus wieder landwärts. Über Borna und Röhrsdorf vollendet sich der zweite Herzbogen", beschreibt Partschefeld.

"Ich habe für die Tour mit dem E-Bike etwa dreieinhalb Stunden gebraucht."

Die Strecke führt fast ausschließlich über Nebenstraßen sowie kleine Feld- und Waldwege. Ivo Partschefeld setzt sich seit Jahren für den Erhalt dieser vermeintlich unscheinbaren Pfade als öffentliches Gut ein.

Chemnitz: Heute wieder Sirenen-Alarm in Chemnitz, bald bundesweiter Warntag
Chemnitz Lokal Heute wieder Sirenen-Alarm in Chemnitz, bald bundesweiter Warntag

"Wenn Wege nicht in kommunalen Verzeichnissen stehen, ist es möglich, dass sie von privaten Eigentümern gesperrt werden."

Partschefeld ruft dazu auf, sich auf die Tour über die kleinen, herzigen Wege rund um die Stadt zu begeben. Den Link zur Streckenführung gibt's auf sachsenswege.de oder auf YouTube. Wer seine eigene Herztour kreieren will, findet dort auch eine Schritt-für-Schritt-Anleitung.

Rund um Chemnitz - immer dem Herzen nach: Ivo Partschefeld (44) hatte eine kreative Idee.
Rund um Chemnitz - immer dem Herzen nach: Ivo Partschefeld (44) hatte eine kreative Idee.  © Uwe Meinhold
Mit Geodaten entstand die herzförmige Strecke rund um Chemnitz.
Mit Geodaten entstand die herzförmige Strecke rund um Chemnitz.  © openstreetmap.org

Die ersten Fans hat der Wege-Hüter mit seiner Idee schon gefunden. Thomas Lörinczy (51) vom Chemnitzer Fahrradclub ADFC: "Das ist eine kreative Idee, die noch mal auf andere Weise Lust aufs Radfahren macht. Ich kann mir gut vorstellen, dass auch eine öffentliche ADFC-Tour mal die Herzroute wählt."

Titelfoto: Uwe Meinhold

Mehr zum Thema Chemnitz Lokal: