Chemnitz: Nanu, wo sind denn die "Luxus-Bänke" vor dem smac hin?

Chemnitz - Rätselraten um die "Luxus-Bänke" vor dem Chemnitzer Archäologie-Museum "smac" am Stefan-Heym-Platz! Die im April 2015 aufgestellten 61.000 Euro teuren Bänke sind seit einiger Zeit verschwunden. Wurden sie vielleicht heimlich entsorgt? TAG24 hat bei der Stadt nachgefragt.

Wo sind nur die 61.000 Euro teuren "Luxus-Bänke" vor dem Chemnitzer Archäologie-Museum "smac" hin?
Wo sind nur die 61.000 Euro teuren "Luxus-Bänke" vor dem Chemnitzer Archäologie-Museum "smac" hin?

Fakt ist: So frisch wie 2015 sahen die Bänke aus Eichenholz zuletzt nicht aus - sie schienen allmählich zu verrotten. Die Stadt bestätigt das, spricht von einem "natürlichen Alterungsprozess". Im Rahmen des Herstellungsprozesses wurden die Holzbänke imprägniert, weitere Erhaltungsmaßnahmen sind nicht vorgesehen, heißt es.

Im Klartext: Mitten in der Chemnitzer City verrotteten 61.000 Euro!

Doch wo sind die "Luxusbänke" jetzt? Durch den Bau der neuen Zentrale der Eins Energie an der Bahnhofstraße wurden die Bänke vorerst entfernt. Als Ersatz wurden zwei einfache Holzbänke aufgestellt.

Bau-Boom in Chemnitz hält an: Mehr als 450 neue Wohnungen fertiggestellt
Chemnitz Wirtschaft Bau-Boom in Chemnitz hält an: Mehr als 450 neue Wohnungen fertiggestellt

Doch keine Sorge, die "Luxus-Bänke" sollen zurückkommen. "Nach Abschluss der Baumaßnahme sind die Bänke wieder voll nutzbar", bestätigt die Stadt.

Im Herbst 2021 sollen die Bauarbeiten am Eins-Gebäude abgeschlossen sein, dann sollen auch die 61.000-Euro-Bänke wieder vor dem "smac" stehen.

Aktuell stehen zwei Ersatzbänke vor dem smac.
Aktuell stehen zwei Ersatzbänke vor dem smac.
2015 waren die Bänke vor dem "smac" noch frisch ...
2015 waren die Bänke vor dem "smac" noch frisch ...  © Heinz Patzig
... doch Jahre später sahen sie so aus - völlig verrottet!
... doch Jahre später sahen sie so aus - völlig verrottet!

Kaum genutzt und überteuert! Heftige Kritik an Chemnitzer "Luxus-Bänken"

Bereits 2015, nachdem die Bänke erstmals vor dem Archäologie-Museum aufgetaucht waren, schüttelten viele Chemnitzer den Kopf. Ein Chemnitzer damals zu TAG24: "Soll das ein Boot sein? Als Bank nimmt man das nicht wahr."

Doch noch mehr rollten die Chemnitzer angesichts des enorm hohen Preises mit den Augen: "So viel Geld für das bisschen Holz", schimpfte ein Passant.

Genutzt wurden die Sitzgelegenheiten auch kaum. Kein Wunder - 44 Zentimeter Sitzhöhe ist wohl einfach zu tief. Zudem fehlt eine Lehne.

Auf Facebook und Co. werden die "Luxus-Bänke" von einigen Nutzern bis heute belächelt.

Titelfoto: Heinz Patzig, Bernd Rippert

Mehr zum Thema Chemnitz: