Große Trauer in Chemnitz: Politikerin Petra Zais ist gestorben

Chemnitz - Die beliebte Grünen-Politikerin Petra Zais ist am Donnerstag im Alter von 64 Jahren verstorben.

Petra Zais verstarb im Alter von 64 Jahren in Chemnitz.
Petra Zais verstarb im Alter von 64 Jahren in Chemnitz.  © Thomas Türpe

Wie eine Angehörige gegenüber BILD bestätigte, ist die Grünen-Politikerin an ihrer Krebserkrankung gestorben. Sie sei am Donnerstagmorgen friedlich eingeschlafen.

Anteilnahme bekundet die Kommunalpolitik fraktionsübergreifend: "Ich habe Petra Zais in den vergangenen Jahrzehnten in vielen Begegnungen als engagierte Streiterin für Chemnitz kennen und schätzen gelernt", erklärt Oberbürgermeister Sven Schulze (49, SPD).

In der kommenden Stadtratssitzung wolle das Gremium Zais in einer Schweigeminute gedenken. MdL Susanne Schaper (43, Linke): "Sachsen hat eine geradlinige, konsequente Politikerin verloren, die stets die Stimme für die Interessen all derjenigen war, die es im Leben schwer hatten."

Liberaler E-Auto-Vorstoß in Chemnitz: Wird der Bordstein bald zur Ladesäule?
Chemnitz Politik Liberaler E-Auto-Vorstoß in Chemnitz: Wird der Bordstein bald zur Ladesäule?

Petra Zais kam gebürtig aus dem Erzgebirge und war seit 1993 viele Jahre im Chemnitzer Stadtrat tätig sowie von 2014 bis 2019 im sächsischen Landtag.

Sie engagierte sich besonders gegen Rechtsextremismus, Demokratiefeindlichkeit und Antisemitismus.

Von 2010 bis 2014 war Zais Geschäftsführerin der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen im Chemnitzer Stadtrat.

Die gelernte Papiermacherin aus dem Erzgebirge und Mitbegründerin der Chemnitzer Küchwaldbühne gehörte zu den bekanntesten und beliebtesten Grünen-Politikern.

Titelfoto: Thomas Türpe

Mehr zum Thema Chemnitz Politik: