Eislauf-Weltstar trainiert den Nachwuchs: Chemnitzer Stadträte fordern dafür Sommer-Eiszeit

Chemnitz - Weltstar Aljona Savchenko (39) kommt im April zurück nach Chemnitz, um gemeinsam mit ihrem ehemaligen Partner Robin Szolkowy (43) den Eislaufnachwuchs zu trainieren.

Die Eisfläche der großen Halle im Eissportzentrum am Küchwald soll Mitte April aus Kostengründen abgetaut werden.
Die Eisfläche der großen Halle im Eissportzentrum am Küchwald soll Mitte April aus Kostengründen abgetaut werden.  © Uwe Meinhold

Doch der unverhoffte Aufschwung für den Chemnitzer Eislaufstandort, der im vorigen Jahr den Status als Bundesstützpunkt verloren hatte, droht schon zwei Wochen später abzuschmelzen.

Nach aktuellen Plänen soll das Eis in der großen Halle des Eissportzentrums aus Kostengründen Mitte April abgetaut werden. Dann stünden Aljona Savchenko, Robin Szolkowy und alle Sportler ohne Eisfläche da.

Die Stadtverwaltung konnte am Montag auf TAG24-Anfrage nicht beantworten, ob es dabei bleibt oder nicht. Die Stadträte beziehen dagegen eindeutig Position. Ines Saborowski (55, CDU): "Die Rückkehr von Aljona Savchenko ist ein Glücksfall für Chemnitz und eine einmalige Chance. Das muss für uns jetzt der Knopfdruck sein, das Eissportzentrum voranzubringen. Die Sommervereisung muss kommen, ist aber nur ein erster Schritt."

Große Party in Chemnitz: Sachsens Sportler des Jahres geehrt
Chemnitz Regionalsport Große Party in Chemnitz: Sachsens Sportler des Jahres geehrt

Auch die Liberalen sehen die Stadt in der Pflicht. "Die Herausforderung für die Stadt ist es jetzt, den Weg für ein wintersportliches Erfolgsmärchen zu bereiten", so Jens Kieselstein (42, FDP), der "Investitionen in Energiemaßnahmen" anmahnt.

Eiskunstlauf-Star Aljona Savchenko (39) war zuletzt als Nationaltrainerin in den Niederlanden tätig.
Eiskunstlauf-Star Aljona Savchenko (39) war zuletzt als Nationaltrainerin in den Niederlanden tätig.  © picture alliance/dpa
Bis 2014 liefen Aljona Savchenko und Robin Szolkowy als Paar über das Eis. Jetzt wollen sie als Trainer-Team in Chemnitz starten.
Bis 2014 liefen Aljona Savchenko und Robin Szolkowy als Paar über das Eis. Jetzt wollen sie als Trainer-Team in Chemnitz starten.  © Lutz Hentschel

Eine Weiche wird am Mittwoch bei der Haushalts-Sitzung des Stadtrates gestellt: Ein Änderungsantrag von CDU, Linke, SPD und FDP gegenüber dem Verwaltungsentwurf schlägt 170.000 Euro Zuschüsse für die Sommervereisung der Eishalle 2023 vor, und weitere 230.000 Euro für 2024.

Titelfoto: Uwe Meinhold, Lutz Hentschel

Mehr zum Thema Chemnitz Regionalsport: